Josi leitet die Wende ein – Nashville feiert 1. Finalsieg

Nashville hat im 3. Spiel des Stanley-Cup-Finals den 1. Sieg gefeiert. Die Predators gewannen zuhause gegen Pittsburgh mit 5:1. Roman Josi überzeugte mit einem Treffer und 2 Assists.

Video «Nashville feiert zuhause den 1. Sieg im Stanley-Cup-Final» abspielen

Zusammenfassung Nashville - Pittsburgh

2:19 min, vom 4.6.2017
  • Roman Josi trifft im Powerplay zum 1:1-Ausgleich für Nashville.
  • Mark Streit wartet bei Pittsburgh weiter auf seinen 1. Final-Einsatz.
  • Pittsburgh führt in der Finalserie noch mit 2:1 Siegen. Spiel 4 findet in der Nacht auf Dienstag erneut in Nashville statt.

Nach 26 Minuten war der Bann in der Bridgestone Arena von Nashville gebrochen: Mit einem Slapshot, der noch leicht von einem Pittsburgh-Verteidiger abgelenkt wurde, traf Josi zum 1:1 und brachte die Predators damit auf Kurs.

Doppelschlag innert 42 Sekunden

Die Partie lief ab sofort nur noch für das Heimteam. 42 Sekunden nach dem Ausgleich hatte Josi seinen Stock auch bei nächsten Treffer im Spiel: Frederick Gaudreau erhöhte auf 2:1. Und als James Neal 23 Sekunden vor Ablauf des Mitteldrittels das 3:1 erzielte, liess sich der Berner Verteidiger den nächsten Assist gutschreiben.

Video «Das sagt Roman Josi über den 1. Sieg im Stanley-Cup-Final» abspielen

Josi: «Das war eine sehr gute Teamleistung»

1:06 min, vom 4.6.2017

Pittsburgh, das die ersten beiden Finalspiele mit 5:3 und 4:1 für sich entschieden hatte, konnte im Schlussdrittel nicht mehr reagieren. Im Gegenteil: Craig Smith (45.) und Mattias Ekholm (54.) stellten den klaren Heimsieg der Predators sicher.

«  Die Leistung war über 60 Minuten stark. »

P.K. Subban

«Wir haben von Beginn an gut gespielt und uns nach dem Rückstand hervorragend zurückgekämpft. Die Leistung war über 60 Minuten stark», sagte Nashvilles Starverteidiger P.K. Subban. Spiel 4 findet in der Nacht auf Dienstag erneut in Nashville statt.

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 04.06.2017, 06:00 Uhr