Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL Kane trifft für die Galerie

Traumhaft und verblüffend: So hat NHL-Star Patrick Kane seinen Chicago Blackhawks im Heimspiel gegen Montreal den knappen Sieg gesichert.

Kane trifft spektakulär

Es war ein richtiges Kabinettstückchen, mit dem Patrick Kane in der 37. Minute die Anhänger im United Center entzückte. Nachdem Chicago-Center Jonathan Toews einen Scheibenverlust im Drittel des Gegners provoziert hatte, brachte er seinen Teamkollegen in Stellung.

Kane ist einfach ein Weltklassespieler.
Autor: Michel TherrienMontreal-Headcoach

Kane fackelte nicht lang. Er liess Montreals Jeff Petry aussteigen und brachte dann den Puck aus der Drehung heraus und gleichzeitig im Fallen im Gehäuse von Al Montoya unter. Das Tor war nicht nur schön, sondern auch wichtig. Denn 5 Minuten nach dem Ausgleich markierte der 27-Jährige so mit dem 3:2 bereits den Siegtreffer für die Blackhaws. Die Kanadier kassierten die erst 3. Niederlage der Saison.

Viel Spektakel beim Jubiläum

«Ich habe versucht, das Beste aus der Situation zu machen. Als ich merkte, dass ich stolpern würde, habe ich einfach nur noch abgezogen war. Es war schön zu sehen, dass er reinging», sagte Kane mit einem breiten Grinsen.

Sogar vom gegnerischen Coach, Michel Therrien, gab es anerkennende Worte für Chicagos MVP des letzten Winters. «Er ist einfach ein Weltklassespieler.» Und weiter meinte Therrien über seine 500. Partie als Montreal-Headcoach. «Das war Spektakel pur!»

Sendebezug: Radio SRF 3, Morgenbulletin, 14.11.2016

Die NHL-Schweizer in der Nacht auf Montag


GegnerEZ
T
A
S
+/-
Andrighetto (Montreal)
Chicago (a/2:3)10:490
010
Niederreiter (Minnesota)
Ottawa (a/2:1 nV)
14:200010
Bertschy (Minnesota)Ottawa (a/2:1 nV)7:58000-1
Bärtschi (Vancouver)
Dallas (h/5:4 nV)
16:460101
Sbisa (Vancouver)Dallas (h/5:4 nV)17:200000