Koivu tritt zurück

Der langjährige Montreal-Captain Saku Koivu hat das Ende seiner erfolgreichen Karriere bekanntgegeben. Der bald 40-jährige Finne erzielte in 1124-NHL-Spielen 255 Tore.

Saku Koivu Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Spielte 18 Saisons in der NHL Saku Koivu im Trikot der Anaheim Ducks. Reuters

Nach 18 Jahren in der besten Eishockey-Liga der Welt hat Saku Koivu genug. Der finnische Stürmer stand die letzten 5 Jahre bei den Anaheim Ducks unter Vertrag. Koivu, der im November 40 Jahre alt wird, begann seine NHL-Karriere 1995 in Montreal. Während 13 Jahren spielte er für die Canadiens, davon 9 Saisons als Captain.

Erster europäischer Captain der Canadiens

«Es war ein grosses Glück, so viele Jahre für die Canadiens gespielt und als Captain gedient haben zu dürfen», erklärte Koivu. Er war der erste Europäer in der Klubgeschichte der «Habs», dem diese Ehre zuteil wurde.

Koivu gewann mit Finnland vier Olympia-Medaillen (dreimal Bronze und 2006 gemeinsam mit Bruder Mikko Silber) und wurde 1995 Weltmeister. In 1124-NHL-Spielen gelangen ihm 255 Tore. Am Ende der letzten Saison war bereits Teemu Selänne, sein Landsmann und Teamkollege bei Anaheim, zurückgetreten.