Nashville und Josi weiter erfolgreich

Die Nashville Predators reiten in der NHL weiter auf der Welle des Erfolgs. Zum 3:1-Heimsieg über die Winnipeg Jets hat Roman Josi zwei Assists beigesteuert.

Roman Josi (r.) läuft Winnipeg-Caption Andrew Ladd davon. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Roman Josi (r.) läuft Winnipeg-Capain Andrew Ladd davon. Keystone

Das 3:1 über Winnipeg war bereits der 23. Heimsieg von Nashville in dieser Saison. Als erstes Team der laufenden NHL-Saison erreichten die Predators die 80-Punkte-Marke. Sie führen die Tabelle der Western Conference an.

Gegen die Jets zeigte Roman Josi eine starke Vorstellung. Der Berner Verteidiger buchte seine Assists 29 und 30. Einen seiner Pässe verwertete Filip Forsberg zum 2:1. Der Schwede übertraf mit seinem 19. Saisontor den acht Jahre alten und von Alexander Radulow aufgestellten Bestwert eines Rookies.

Josi war einer der auffälligsten Figuren in der Partie, wurde aber nicht unter die drei Stars des Spiels gewählt.

Quelle: nhl.com

Auch Minnesota siegreich

Die Minnesota Wild kamen dank einem 2:1 daheim gegen die Florida Panthers zu ihrem siebten Sieg in den letzten acht Partien. Der Sieg stand auf der Kippe, als Nino Niederreiter 79 Sekunden vor Schluss auf die Strafbank gehen musste und die Panthers die restliche Zeit mit 6 gegen 4 spielen konnten.