NHL-Topskorer Stamkos bricht sich Schienbein

Tampa Bay Lightning muss unbestimmte Zeit auf seinen Topstar Steven Stamkos verzichten. Der kanadische Stürmer brach sich im Spiel gegen Boston das rechte Schienbein. Er droht auch die Olympischen Spiele in Sotschi zu verpassen.

Steven Stamkos Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Steven Stamkos Der Kanadier wird noch auf dem Eis erstversorgt. Reuters

Stamkos prallte im Spiel gegen Boston (0:3) mit dem rechten Bein gegen den Torpfosten, blieb minutenlang auf dem Eis liegen und wurde auf einer Trage aus der Arena gebracht. Die Untersuchung im Spital bestätigte die Befürchtungen: Der NHL-Star brach sich das rechte Schienbein.

Olympia-Teilnahme fraglich

«Steven wird auf unbestimmte Zeit ausfallen», sagte General Manager Steve Yzerman. Stamkos soll am Dienstag operiert werden. Die Verletzung gefährdet auch Stamkos' Olympia-Ambitionen. Der 23-Jährige galt beim Titelverteidiger für die Winterspiele 2014 in Sotschi als gesetzt.

Tore am Laufmeter

Stamkos ist mit 23 Punkten und 14 Toren Topskorer und bester Torschütze der NHL. Zuletzt hatte er für Tampa Bay in 8 Partien 9 Tore und 4 Assists verbucht.

Stamkos wird vom Eis getragen (Quelle: nhl.com)