Niederreiter veredelt sein Jubiläum

Ein wunderbares Tor erzielt und klar gewonnen – das 300. Regular-Season-Spiel von Nino Niederreiter verlief ausgezeichnet.

Beim 6:2-Sieg der Minnesota Wild gegen die Calgary Flames feierte Nino Niederreiter ein Jubiläum. Er absolvierte sein bereits 300. Regular-Season-Spiel in der NHL. Dieses krönte der Bündner mit dem letzten Treffer der Partie, den er sehenswert backhand verwertete. Niederreiter durfte sich damit zum 5. Mal in den letzten 7 Spielen in die Torschützenliste eintragen lassen.

Der grosse Star der Partie war allerdings Zach Parise, der im Startdrittel gleich drei Mal traf.

Josi gewinnt Schweizer Duell

Im Schweizer Duell zwischen Nashville und Vancouver behielt Roman Josi die Oberhand. Die Predators mussten zunächst einem 0:2-Rückstand hinterherlaufen, ehe Filip Forsberg für Nashville in der 54. Minute der Ausgleich gelang.

Letztlich musste Vancouver zum 6. Mal in Folge als Verlierer vom Eis. Bärtschi, der die Vorarbeit zum 1:0 durch Bo Horvat geleistet hatte, scheiterte mit seinem Versuch im Penaltyschiessen an Nashvilles Goalie Pekka Rinne.

Die Schweizer in der Nacht auf Freitag


Gegner
EZTAS+/–
Josi (Nashville)
Vancouver (h/3:2 nP)
30:01000-1
Bäartschi (Vancouver)
Nashville (a/2:3 nP)
15:08011+1
Weber (Vancouver)
Nashville (a/2:3 nP)22:220000
Streit (Philadelphia)
Colorado (a/4:2)
19:280
000
Niederreiter (Minnesota)
Calgary (h/6:2)
15:1110
1
+1