Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL Philadelphia erzwingt Showdown

Philadelphia hat in der Playoff-Achtelfinal-Serie gegen die New York Rangers zum 3. Mal ausgleichen können. Die Flyers setzten sich zuhause mit 5:2 durch und erzwangen ein alles entscheidendes 7. Spiel.

Die Philadelphia Flyers können gegen die Rangers erneut ausgleichen.
Legende: 3. Sieg Die Philadelphia Flyers können gegen die Rangers erneut ausgleichen. Keystone

Nach 35 Minuten und der 4:0-Führung war die Partie bereits entschieden. Überragender Akteur im Team von Mark Streit war Wayne Simmonds, der 3 der ersten 4 Treffer erzielte.

Streit bleibt auf Eis liegen

Einen Schreckmoment erlebte der Schweizer Verteidiger Mark Streit. Der Berner prallte gegen Ende des Mittelabschnitts nach einem Zweikampf mit Schulter und Kopf gegen die Bande und musste auf dem Eis gepflegt werden. Streit konnte in der Folge jedoch wieder für die Flyers auflaufen.

Raphael Diaz musste bei den Rangers wie bislang immer in den Playoffs als überzähliger Akteur auf der Tribüne Platz nehmen.

Die entscheidende Partie findet in der Nacht auf Donnerstag im New Yorker Madison Square Garden statt. Der Sieger des Duells trifft im Viertelfinal auf die Pittsburgh Penguins.

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.