Zum Inhalt springen

NHL Philadelphia verliert Playoff-Platz

Die Philadelphia Flyers liegen 2 Runden vor Schluss ausserhalb eines Playoffs-Rangs. Das Team von Mark Streit unterlag Toronto. Roman Josi schoss Nashville in der Verlängerung zum Sieg.

Eishockey-Spieler.
Legende: Noch nicht ganz am Boden Noch haben Mark Streit (rechts) und die Philadelphia Flyers Chancen auf die Playoffs. Keystone

Dank einer Aufholjagd hat Philadelphia im Heimspiel gegen Toronto immerhin noch einen Punkt gewonnen. Dieser könnte im Kampf um die Playoffs noch Gold wert sein. Die Flyers unterlagen den Maple Leafs mit 3:4 nach Verlängerung.

Streit mit Assist zum Ausgleich

Toronto führte bei Spielhälfte mit 3:1. Andrew MacDonald (49.) und Wayne Simmonds 58 Sekunden vor dem Ende regulären Spielzeit brachten das Heimteam in die Verlängerung. Simmonds lenkte einen Schuss von Mark Streit entscheidend ab. Philadelphia stand zu diesem Zeitpunkt mit 6 Feldspielern auf dem Eis.

Dieser Schuss von Streit rettet Flyers einen Punkt

1 Punkt Rückstand, aber noch 2 Spiele

Damit liegen die Flyers einen Punkt hinter dem Duo Boston/Detroit. Sowohl die Bruins wie auch die Red Wings haben aber nur noch ein Spiel auszutragen, Philadelphia noch deren zwei.

Restprogramm der Playoff-Anwärter

Boston (93 Punkte)
Ottawa (Sa/h)
Detroit (93 Punkte)
NY Rangers (Sa/a)
Philadelphia (92 Punkte)
Pittsburgh (Sa/h), Islanders (So/a)

Josis herrlicher Siegtreffer in Overtime

Roman Josi avancierte im Heimspiel gegen Arizona zum Matchwinner für Nashville (3:2 n.V.). Der Berner Verteidiger schoss den entscheidenden Treffer mit einer herrlichen Einzelleistung nach nur 20 Sekunden in der Verlängerung.

Wir wollten den Sieg unbedingt.
Autor: Roman Josi

Nashville machte im 3. Drittel einen 0:2-Rückstand wett, Josi hatte den Assist zum 2:2 geliefert. Aktuell steht der 25-Jährige bei 14 Treffern und 47 Assists in dieser Saison. «Wir wollten den Sieg im letzten Heimspiel der Regular Season unbedingt. Unsere Fans haben uns die ganze Saison fantastisch unterstützt», sagte der Matchwinner nach der Partie.

Roman Josis herrlicher Siegtreffer

Die Schweizer in der Nacht auf Freitag


Gegner
EZTAS+/–
Streit (Philadelphia)
Toronto (h/3:4 n.V.)
23:44
0
1
2
0
Josi (Nashville)
Arizona (h/3:2 n.V.)
27:011
1
2
2
Andrighetto (Montreal)
Carolina (a/4:2)
15:020040
Sbisa (Vancouver)
Calgary (a/3:7)
verletzt



Bärtschi (Vancouver)
Calgary (a/3:7)verletzt




Weber (Vancouver)
Calgary (a/3:7)überzählig




Hiller (Calgary)
Vancouver (h/7:3)
Ersatz

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 08.04.2016, 06:00 Uhr

2 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von V.Böhm, Winterthur
    Unglaublich mit was für einer Leichtigkeit Josi da um den Verteidiger und den Torhüter herum kurvt! Kurze Tempoverschärfung, gute Puckabdeckung und rein damit! Möglichst wenig Energie verbrauchen bei 3 against 3. Das ist wahre Klasse! Bin ich froh darf ich mich zu denen zählen, die Josi aktiv spielen sehen. Von ihm werde ich wohl noch meinen Enkelkindern erzählen!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber, Zürich
    Autsch, gegen den Letzten einen Punkt abgegeben.Jetzt könnten die Teams aus NY eine wichtige Rolle spielen.Wollen die überhaupt noch Punkte holen? Um dann als Dritter gegen PIT zu spielen,oder doch lieber als 1.WC gegen Florida.Wenn DET am Sa.@NYR gewinnt, dann braucht Philly 4 Pkt. aus den letzten 2Sp.Glaube kaum das Boston zuhause gegen OTT Punkte abgibt. Immerhin, PIT braucht keinen Punkt mehr, und die Isles vielleicht ja auch nicht. Das wäre hart wenn Philly im letzten Moment noch scheitert
    Ablehnen den Kommentar ablehnen