Zum Inhalt springen

NHL Pittsburgh holt die Stanley-Cup-Trophäe erneut

Pittsburgh bleibt in der NHL das Mass aller Dinge. Die Penguins verwerten dank einem 2:0-Sieg in Nashville ihren 1. Matchpuck und gewinnen die Finalserie mit 4:2.

Legende: Video Pittsburgh stemmt die Stanley-Cup-Trophäe in die Höhe abspielen. Laufzeit 01:29 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 12.06.2017.
  • Pittsburgh schafft die 1. Titelverteidigung seit den Detroit Red Wings im Jahr 1998
  • Das 1. Break in dieser Serie bringt die Entscheidung
  • Zum 2. Mal in Folge feiert Penguins' Keeper Matt Murray dank 27 Paraden einen Shutout

Der entscheidende Treffer fiel 95 Sekunden vor Schluss durch Patric Hörnqvist. Der Schwede mit Vergangenheit in Martigny während der Lockout-Saison 2012/13 brachte einen Abpraller von der Bande via Pekka Rinnes Rücken im Tor der Predators unter.

Patric Hörnqvist befördert den Puck ins Netz.
Legende: Game-Winning-Goal Hörnqvist lässt Pittsburgh jubeln. Keystone

Auf einen Schlag war die zuvor elektrisierende Stimmung in «Music City» wie erstarrt. Und die Schweden sorgten in der Countrystadt definitiv für die Musik auf Seiten der Gäste. Mit einem späten Empty Netter zum 2:0 setzte Carl Hagelin nach 59:46 Minuten den Schlussstrich unter diese intensive Partie. Die Serie geht mit 4:2 an die Penguins.

Unterschiedliche Gefühlslage im Schweizer Lager

Nashville und die Schweizer Verteidiger Roman Josi sowie Yannick Weber erlebten ein bitteres Ende. Der Herausforderer hatte sich nach der 0:6-Schlappe im Spiel 5 aufgerappelt und gute Chancen erarbeitet. Doch in der 21. Minute wurde das Tor Colton Sissons' wegen eines zu frühen Pfiffs annulliert. 10 Minuten später scheiterte der gleiche Akteur an Matt Murray, und in der Endphase traf er nur den Aussenpfosten.

Mark Streit krönte seine 11. NHL-Saison mit dem Titelgewinn. Allerdings bestritt der 39-jährige Defensiv-Routinier nur 3 von 25 Playoff-Partien. Im Final schaffte es der Berner nie aufs Matchblatt. Immerhin war Streit bei der Pokalübergabe mit auf dem Eis und stimmte mit seinen Pittsburgh-Kollegen in den Jubelgesang ein.

Die Bestätigung der Vorsaison

Für das Team aus dem Bundesstaat Pennsylvania ist es der insgesamt 5. Titelgewinn der Clubgeschichte. Vor Pittsburgh konnte erst Detroit in der Saison 1997/98 den Stanley Cup erfolgreich verteidigen.

Legende: Video Josi: «Später im Sommer werden wir stolz sein» abspielen. Laufzeit 01:35 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 12.06.2017.

Sendebezug: SRF 3, Morgenbulletin, 12.011.2017 06:05 Uhr

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Jackob (Chopfchratzer)
    Die sind doch einfach nicht ganz Dicht die Amis! Wir haben jetzt Juni und die spielen noch Eishockey. Wie im Baseball, viel zu viele Spiele. Dadurch verfliegt mein Interesse schon nach wenigen Wochen Regular Saison. Zum Glück kommt bald wieder Football :)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Fabian K. (Fabian K.)
      Es sind auch 30 Teams, wenn sie nur schon zweimal (heim und auswärts) gegeneinander spielen, haben sie schon ca. 60 Spiele, dann kommt noch die Division hinzu (wo man auch die Rivalität haben will, dazu auch das Playoff Format) - et voila 82. Gerade richtig:-) Finde aber sie sollten wie bei uns auch Mitte Sept beginnen, was aber wohl wegen dem Baseball nicht geht...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Vincent Böhm (V.Böhm)
    ... Nicht das erste Mal in dieser Serie wurden die Penguins von den Schiris bevorzugt. Traurig aber wahr: Im Spiel Vorteil Nashville, beim Schiri Vorteil Pittsburgh.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber (R.)
    Wenn Murray ein Ei legt ist immer noch der Schiri da um das Spiel zu unterbrechen bevor der Puck im Tor ist. Verdammte Pfeiffe!!! Und es nutzt auch nichts wenn er kurz darauf Rinne's Behinderung an Hagelin durchgehen lässt als Kompensation. Grandiose postseason der Predators wurde abrupt gestoppt vom Schiri mit der nervösen Zunge. Da spielst du über 100 Spiele und dann so was.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen