Zum Inhalt springen
Inhalt

NHL Rangers gewinnen Outdoor-Derby

Die New York Rangers haben das Outdoor-Derby gegen die New York Islanders für sich entschieden. Vor über 50'000 Zuschauern im Baseball-Stadion der New York Yankees setzten sie sich mit 2:1 durch.

Schon 248 Mal trafen die beiden Traditionsklubs in der NHL aufeinander, zum ersten Mal duellierten sie sich aber unter freiem Himmel. «Diese Outdoor-Spiele machen Spass, ich könnte 50 pro Saison in so einer Atmosphäre absolvieren», freute sich Ranger-Verteidiger Marc Staal.

Trotz Event-Charakter kam der sportliche Wettkampf nicht zu kurz. Bei deutlichen Minusgraden schoss Daniel Carcillo die Rangers in der 55. Minute zum Prestige-Erfolg gegen die Islanders. Überragender Rangers-Akteur war Goalie Henrik Lundqvist, der 31 Schüsse parierte.

Die Rangers, die für gewöhnlich im Madison Square Garden spielen, konnten damit in den beiden Outdoor-Derbys - am Sonntag besiegte man New Jersey 7:3 - zwei wichtige Siege im Playoff-Rennen einfahren.

Niederlage für Weber

Für den Schweizer Yannick Weber setzte es mit den Vancouver Canucks gegen die Chicago Blackhawks eine 2:5-Niederlage ab. Dabei verspielten die Gastgeber gegen den Stanley-Cup-Sieger eine 2:0-Führung.

Carcillos Siegestreffer

Quelle: nhl.com