Zum Inhalt springen

NHL Schützenhilfe unter Schweizern

Minnesota hat sich als 8. und letztes Team im Westen das Playoff-Ticket gesichert. Dabei kassierten die Wild die 4. Pleite in Serie, profitierten aber von Nashvilles 4:3 gegen Colorado.

Legende: Video «Niederreiter darf dank Schützenhilfe von Josi jubeln» abspielen. Laufzeit 0:55 Minuten.
Vom 06.04.2016.

Nach Spielschluss ging der Dank von Nino Niederreiter an Roman Josi und dessen Nashville. Denn Minnesotas Playoff-Qualifikation war in diesem Moment nicht aus eigener Kraft zustande gekommen. Vielmehr hatte das Team aus der Countrystadt mit dem 4:3-Heimsieg den übrig gebliebenen Konkurrenten Colorado in der Western-Conference entscheidend zurückgebunden.

Verteidiger Josi hatte nach einem Blitzstart ins Schlussdrittel Nashvilles zwischenzeitliche 3:2-Führung (41.) des früheren Zugers Mike Fisher eingeleitet. Nach 80 NHL-Saisonspielen steht er nun bei 13 Toren und total 59 Skorerpunkten.

Es ist wichtig, dass wir den Fokus nun wieder auf ein anderes Ziel richten können.
Autor: Devan DubnykMinnesoats Torhüter

Ob des Spielausgangs in Tennessee hatte Minnesota doch noch etwas zu feiern – obschon die eigene Formkurve keinen Anlass dazu geben würde. Beim 0:3 vor eigenem Anhang gegen San Jose verliessen die Wild das Eis bereits zum 4. Mal in Serie als Verlierer.

«Die geschaffte Playoff-Qualifikation freut uns. Aber sie tröstet nicht über die Niederlage hinweg», sagte Minnesota-Keeper Devan Dubnyk. «Doch es ist wichtig, dass wir den Fokus nun wieder auf ein anderes Ziel richten können.»

Streit darf noch hoffen

Im Osten sind noch 2 Playoff-Plätze zu vergeben. Die Philadelphia Flyers mit Mark Streit haben in ihren verbleibenden 4 Spielen die Chance auf die 2. Wild-Card. Aktuell belegen sie punktgleich mit Boston den 2. Wild-Card-Platz und haben 2 Partien weniger ausgetragen.

Sendebezug: Radio SRF 3, 06.04.2016 07:05 Uhr

Die Schweizer in der Nacht auf Mittwoch


Gegner
EZTAS+/–
Niederreiter (Minnesota)
San Jose (h/0:3)
13:38
0
0
4
-1
Josi (Nashville)
Colorado (h/4:3)
24:37014-1
Andrighetto (Montreal)
Florida (h/1:4)
14:47003-1
Hiller (Calgary)
Los Angeles (h/4:5 nV)
nur Ersatz

2 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Daniel Schiebler, Aarau
    Schade für die Hockey-Nati. Wir sind von Niedereiter, Josi etc. abhängig, ansonsten gibt das wieder ein Gewurstel, gegen den Abstieg.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Franz Huber, Zürich
    Wenn der einzige Konkurrent auch 4 Niederlagen in Folge verzeichnet, dann reicht es halt doch. Hoffe jetzt sie haben genug verloren, und sind für die Playoffs bereit. Für Streit 's Philly sieht es heute einiges besser aus, dank dem Punktverlust von Boston. 4Pkt.aus 4Sp. sollten jetzt eigentlich reichen,und auch zu holen sein. Morgen zuhause gegen TOR und am So.@Isles, die ja bereits drin sind, gewinnen, und vielleicht auch heute in DET punkten, und dann wärs sicher. Würde es Streit so gönnen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen