Schweizer Trio sorgt für Premiere in der NHL

Beim 6:2-Auswärtssieg der Calgary Flames gegen die Montreal Canadiens sind erstmals in der NHL-Geschichte drei Schweizer Spieler für dasselbe Team aufgelaufen.

Jonas Hiller im Spiel gegen Montreal. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wehrte 18 Schüsse ab Jonas Hiller. Reuters

Calgarys Jonas Hiller, Raphael Diaz und Sven Bärtschi standen beim Auswärtserfolg gegen Montreal allesamt auf dem Eis. Während Bärtschi erst wenige Stunden vor seinem ersten NHL-Einsatz in dieser Saison aus der AHL zurückgeholt wurde, durfte Diaz erstmals seit 5 Spielen wieder ran.

Zu seinem 3. Einsatz in Folge kam Goalie Jonas Hiller. Der Appenzeller, der sich zuvor stets mit dem Finnen Karri Rämö hatte abwechseln müssen, wehrte 18 Schüsse ab.

Josi gewinnt Schweizer Duell

Auch in Vancouver standen drei Schweizer NHL-Spieler auf dem Eis, allerdings nicht im gleichen Team. Roman Josis Nashville Predators setzten sich dank den ersten 2 Treffern und einem Assist des schwedischen Rookies Filip Forsberg gegen die Vancouver Canucks (mit Yannick Weber und Luca Sbisa) 3:1 durch.

Alle drei Schweizer Verteidiger kamen auf mindestens 18 Minuten Einsatzzeit, Weber/Sbisa bildeten bei den Canucks ein Duo.