«Senator Alfredsson»: 1-Tages-Vertrag zum Karrierenende

Die schwedische NHL-Legende Daniel Alfredsson hat sich am Donnerstag aus der NHL verabschiedet. Um dies bei seinem Herzensklub Ottawa tun zu können, hatte er einen letzten 1-Tages-Kontrakt unterzeichnet.

Video «Eishockey: NHL, Alfredssons Abschied» abspielen

Alfredssons Abschied aus Ottawa (Quelle: SNTV)

1:11 min, vom 5.12.2014

«Hier bin ich also, heute werde ich offiziell als ein 'Ottawa Senator' zurücktreten». Mit diesen Worten und einem 1-Tages-Vertrag kehrte der 41-jährige Schwede am Donnerstag in die kanadische Hauptstadt zurück, um seine Karriere endgültig zu beenden.

Für seinen Auftritt durfte er sich noch einmal das Trikot des Captains überstreifen und sich während des Warm-ups von den Fans feiern lassen. Als das Spiel gegen die N.Y. Islanders (1:2) dann lief, stand der von Rückenproblemen geplagte Alfredsson nicht mehr auf dem Eis.

1108 Punkte in 1178 Spielen

Alfredsson, 2006 Olympia-Sieger in Turin, hatte 17 seiner insgesamt 18 NHL-Saisons in Ottawa verbracht und während 13 Jahren als Captain Kult-Status erreicht. Zurück lässt er bei den «Sens» die Klub-Bestmarken von 1178 Spielen, 426 Toren und 1108 Skorerpunkten.

Einzig zum Stanley Cup reichte es dem Schweden nie. Auch nicht in der vergangenen Saison, als er sich für dieses Ziel den Detroit Red Wings angeschlossen hatte.