Stamkos gibt Comeback – Schweizer mit Niederlagen

Steven Stamkos ist nach überstandener Verletzungspause aufs Eis zurückgekehrt. Der Star-Center von Tampa Bay Lightning konnte die 1:3-Niederlage gegen Buffalo jedoch nicht verhindern. Für die im Einsatz stehenden Schweizer setzte es Niederlagen ab.

Steven Stamkos Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Leaderfigur Steven Stamkos feiert sein Comeback und gleichzeitig Premiere als Captain. Keystone

Am 11. November 2013 hatte sich Stamkos das rechte Schienbein gebrochen und 45 Partien sowie Olympia verpasst.

Der 24-Jährige blieb beim Comeback zwar noch ohne Wirkung. Dennoch dürfte der Superstar grosse Gefühle erlebt haben. Im Vorfeld der Partie war er zum 10. Captain in der Geschichte der Franchise aus Florida ernannt worden.

Seguin gelingt Hattrick

Beim 6:1-Sieg seiner Dallas Stars gegen die Vancouver Canucks avancierte Tyler Seguin zur überragenden Figur. Seguin, der während der Lockout-Saison für Biel spielte, erzielte er 3 Tore und steuerte 2 Assists bei.

Bei den Gästen kam der Berner Verteidiger Yannick Weber (war zuletzt überzählig) wieder zum Einsatz.

Roman Josi kassierte mit Nashville eine 1:2-Niederlage gegen St. Louis, stand aber immerhin beim einzigen Treffer seines Teams auf dem Eis.

Die 3 Tore von Seguin

Tyler Seguin erzielt Hattrick