Streit schwärmt von den Philadelphia Flyers

Der Schweizer NHL-Verteidiger Mark Streit (35) hat sich in einem Interview auf der Homepage der Philadelphia Flyers geradezu schwärmerisch über seinen möglichen neuen Arbeitgeber geäussert.

Mark Streit tauscht sein Islanders-Dress vielleicht bald schon gegen das orange Outfit der Flyers ein. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Wird aus weiss orange? Mark Streit tauscht sein Islanders-Dress vielleicht bald schon gegen das orange Outfit der Flyers ein. Keystone

Mark Streit, der bisherige Captain der New York Islanders, wird auf der Flyers-Homepage wie folgt zitiert: «Philadelphia hat ein unglaubliches Team, das vor 3 Jahren im Playoff-Final stand und vor einer viel versprechenden Zukunft steht. Die Mischung zwischen jungen Spielern und Routiniers stimmt. Es wäre eine Ehre für mich, für die Flyers spielen zu können. Es ist eine grossartige Organisation und eine grossartige Stadt und auf jeden Fall eine 'Hockey-Town'.»

Flyers mit Exklusiv-Rechten

Die Philadelphia Flyers haben Anfang Woche die vorläufigen Exklusiv-Verhandlungsrechte für den Schweizer NHL-Verteidiger erworben. Philadelphia besitzt damit die Möglichkeit, mit dem Berner einen Vertrag abzuschliessen.

Streit wird am 5. Juli «uneingeschränkter Free Agent» und könnte ab diesem Datum bei jedem der 30 NHL-Teams unterschreiben. Bis zu diesem Zeitpunkt kann nun Philadelphia exklusiv mit Streit verhandeln und versuchen, eine entsprechende Einigung zu erzielen.

Video «Streit vor Wechsel nach Philadelphia («sportaktuell»)» abspielen

Streit vor Wechsel nach Philadelphia («sportaktuell»)

0:35 min, vom 12.6.2013