Traum wird wahr: Hockey-Profi für einen Tag

Jeder Hobby-Sportler wünscht sich, was Eric Semborski erlebt hat. Der 23-Jährige durfte für ein Spiel Profiluft schnuppern.

Beim Spiel der Blackhawks in Philadelphia fiel Stammgoalie Corey Crawford wegen einer Blinddarm-OP kurzfristig aus. Die Suche nach einem Ersatzgoalie für die Partie war schwierig: Das Farmteam bereitete sich mehrere Stunden entfernt auf seine Partie vor und konnte nicht aushelfen.

Stammgoalie Crawford fehlte verletzt

Auch Goalietrainer Jimmy Waite war keine Option. Schliesslich war er selber einst NHL-Goalie und hätte den Salary Cap belastet. Um diesen nicht zu überschreiten, brauchten die Blackhawks einen Hobbyspieler.

Highlight gegen Kane

In der NHL muss jeder Verein eine Liste mit Hobbyspielern erstellen, die bei Bedarf einspringen können. Und auf derjenigen der Flyers stand auch der Name von Eric Semborski.

Der 23-Jährige erhielt einen Anruf, fuhr ins Stadion und wärmte sich mit Chicagos Stars auf. Zu einem Einsatz kam Semborski bei der 1:3-Pleite zwar nicht, den Tag wird er so schnell aber nicht vergessen.

Gehalt erhielt der Hobbygoalie übrigens nicht. Ein passendes Geschenk hätte Semborski bei einem allfälligen Stanley-Cup-Gewinn der Blackhawks aber im Kopf:

Semborskis Wunsch