Vancouver-Wende dank Schweizer Trio

Vancouver ist gegen Arizona zu einem 3:2-Sieg nach Verlängerung gekommen. Grossen Anteil am Erfolg der Canucks hatte das Schweizer Trio Sbisa/Weber/Bärtschi. Roman Josi musste als Verlierer vom Eis.

Video «Schweizer Trio verhilft Vancouver zum Sieg» abspielen

Schweizer Trio verhilft Vancouver zum Sieg

0:35 min, vom 10.3.2016

Die Vancouver Canucks hatten es ihrem Schweizer Trio zu verdanken, dass sie im Heimspiel gegen Arizona überhaupt in die Verlängerung kamen.

In der 32. Minute lancierte Yannick Weber mit einem feinen Pass Radim Vrbata. Der Tscheche vollendete alleine vor Torhüter Louis Domingue und verkürzte auf 1:2.

1. Treffer für Sbisa seit 30 Partien

Knapp 6 Minuten später war es Luca Sbisa, der mit seinem 2. Saisontreffer den Ausgleich erzielte. Der Verteidiger traf auf Pass von Ben Hutton und Sven Bärtschi mit einem satten Schuss von der blauen Linie. Sbisa hatte seit dem 27. Oktober letzten Jahres 30 Spiele lang keinen Treffer mehr geschossen.

Luca Sbisa erzielt den Ausgleich

Nach 1:52 Minuten in der Overtime war es Markus Granlund, der den Sieg für Vancouver sicherstellte. Die Canucks haben in der Western Conference aber noch immer einen Rückstand von 10 Punkten auf einen Playoff-Platz.

Niederlage für Roman Josi

Roman Josi musste mit Nashville als Verlierer vom Eis. Die Predators kassierten eine 3:2-Niederlage nach Verlängerung bei den Calgary Flames. Nashville holte im letzten Drittel zwar einen 0:2-Rückstand auf, in der Overtime war aber Calgarys Mikael Backlund erfolgreich. Für Nashville war es die 2. Niederlage in den letzten 9 Partien.

Die Schweizer in der Nacht auf Donnerstag


Gegner
EZTAS+/–
Sbisa (Vancouver)
Arizona (h/3:2 n.V.)
16:501
0
1
1
Weber (Vancouver)
Arizona (h/3:2 n.V.)18:090111
Bärtschi (Vancouver)
Arizona (h/3:2 n.V.)5:180113
Josi (Nahsville)
Calgary (a/2:3 n.V.)
27:0500
2
-1

Sendebezug: Radio SRF 3, Nachrichten, 10.03.2016, 07:30 Uhr