Weber bei Nashville-Sieg mit 1. Saisontreffer

Yannick Weber hat sich erstmals in dieser Saison in die Torschützenliste eintragen können. Auch Sven Bärtschi und Luca Sbisa erlebten mit Vancouver einen erfolgreichen Abend.

Video «Webers erstes Tor als Predator» abspielen

Webers erstes Tor als Predator

0:19 min, vom 31.12.2016
  • Premiere: Nashvilles Yannick Weber trifft erstmals seit 81 Spielen wieder
  • Erfolg: Vancouver siegt mit den Schweizern Sven Bärtschi und Luca Sbisa
  • Verletzung: Mark Streit fehlt bei Philadelphia weiterhin

Weber leitete Nashvilles 4:0-Sieg über St. Louis mit dem Treffer zum 1:0 ein. Für den Verteidiger war es zugleich das 1. Tor für Nashville und das Ende einer 81 Spiele andauernden Durststrecke.

Schweizer Jubel auch in Vancouver

Bärtschi und Sbisa erlebten mit Vancouver ebenfalls einen erfolgreichen Abend. Die Canucks bezwangen Anaheim zuhause nach 0:2-Rückstand mit 3:2 nach Verlängerung. Henrik Sedin zeichnete für das siegbringende Tor verantwortlich. Den 2:2-Ausgleich in der 43. Minute leitete Bärtschi ein.

Streit weiter verletzt

Timo Meier siegte mit den San Jose Sharks gegen die Philadelphia Flyers 2:0. Der 20-jährige Herisauer kam auf knapp 12 Minuten Eiszeit, derweil Streit bei Philadelphia weiterhin verletzungsbedingt fehlte.

Die NHL-Schweizer in der Nacht auf Samstag


GegnerEZ
T
A
S
+/-
Josi (Nashville)
St. Louis (a/4:0)27:05002
0
Weber (Nashville)
St. Louis (a/4:0)8:26102
1
Fiala (Nashville)
St. Louis (a/4:0)11:140021
Bärtschi (Vancouver)
Anaheim (h/3:2 n.V.)
18:440
1
4
1
Sbisa (Vancouver)
Anaheim (h/3:2 n.V.)16:44
0
0
0
0
Meier (San Jose)
Philadelphia (h/2:0)
11:470030
Streit (Philadelphia)
San Jose (a/0:2)
Verletzt