Weber schiesst Vancouver zum Sieg

Yannick Weber ist beim Sieg der Vancouver Canucks zuhause gegen die Calgary Flames zum Matchwinner avanciert. Der Schweizer Verteidiger schoss sein Team zum 2:1-Erfolg. Ebenfalls einen Treffer verbuchte Damien Brunner.

Quelle: nhl.com

Weber traf nach genau 5 Minuten im Schlussdrittel zum 2:1-Endstand. Für den 25-Jährigen war es der 3. Saisontreffer. Damit sicherte Weber Vancouver einen wichtigen Sieg im Kampf um einen Playoff-Platz. Derzeit liegen die Canucks im Rennen um eine Wild-Card in der Western Conference 4 Punkte hinter den Dallas Stars zurück.

Brunner trifft erstmals seit Januar

Auch Damien Brunner liess sich in der Nacht auf Sonntag als Torschütze feiern. Mit den New Jersey Devils besiegte er zuhause die Carolina Hurricanes 5:4. Der Stürmer erzielte in der 29. Minute das zwischenzeitliche 2:1. Es war das erste Tor von Brunner seit dem 21. Januar, als sich New Jersey 7:1 gegen St. Louis durchgesetzt hatte.

Nino Niederreiter verbuchte bei der 3:4-Niederlage von Minnesota Wild bei den Dallas Stars einen Assist zum zwischenzeitlichen Führungstreffer zum 3:2.