Bern kommt mit 1:7 unter die Räder – Lugano gewinnt Spiel 3

Titelverteidiger Davos gelang die wichtige Reaktion im Playoff-Halbfinal gegen den SCB. Die Bünder gewannen Spiel 3 mit 7:1. Lugano setzte sich auswärts bei Genf mit 4:3 n.V. durch und führt in der Serie mit 2:1. Lesen Sie den Spielverlauf der beiden Partien im Liveticker nach.

Devin Setoguchi lässt sich feiern. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Mann des Spiels Devin Setoguchi lässt sich feiern. EQ Images

Playoff-Halbfinal: HC Davos - SC Bern 7:1

Der Ticker ist abgeschlossen.

Die Live-Telegramme:

  • 22 :43

    Lugano führt in der Serie mit 2:1

    Die Tessiner konnten auch die 2. Auswärtspartie in Genf für sich entscheiden und führen dank dem 4:3-Erfolg in der Serie mit 2:1. Brunner war in der Verlängerung für das spielentscheidende Tor besorgt.

  • 22 :38

    Davos meldet sich eindrücklich zurück

    In der Serie zwischen Bern und Davos ist alles wieder offen. Nach den 2 SCB-Siegen zeigte Davos heute eine eindrückliche Reaktion und gewann die 3. Partie mit 7:1. Somit konnte der HCD die Serie auf 1:2 verkürzen. Massgebenden Anteil am Davoser Sieg hatte Rückkehrer Setoguchi, welcher 2 Tore und 1 Assist verbuchen konnte.

  • 22 :32

    Das Spiel ist aus

    Die HCD-Fans feiern ihre Mannschaft mit einer Standing Ovation. Davos meldet sich in dieser Serie eindrücklich zurück und schlägt den SCB mit 7:1.

  • 22 :28

    Du Bois trifft die Latte (57.)

    Beinahe das 8:1 für den HCD. Du Bois dribbelt sich durch die SCB-Verteidigung und hat dann Pech, dass sein Schuss an die Torumrandung knallt.

  • 22 :27

    -> Genf - Lugano: BRUNNER MIT DER ENTSCHEIDUNG (62.)

    72 Sekunden sind gespielt, da erzielt Brunner den 4:3-Siegtreffer. Er profitiert von einem kapitalen Fehler von Vukovic und schliesst dann eiskalt ab. Lugano gewinnt also auch das 2. Auswärtsspiel und führt in der Serie mit 2:1.

  • 22 :25

    -> Genf - Lugano: Die Verlängerung läuft (61.)

    In Genf geht's weiter. Wer holt sich die 2:1-Führung in dieser Serie?

  • 22 :21

    AMBÜHL MIT DEM 7:1 (54.)

    Die Davoser kommen zu einer weiteren Überzahlsituation. Ambühl reiht sich mit einem sehenswerten Schuss von der blauen Linie in die Liste der Torschützen ein. Bereits das 5. Playoff-Tor des HCD-Captains.

  • 22 :17

    PAULSSON TRIFFT ZUM 6:1 (52.)

    Die Davoser setzen noch einen drauf. Paulsson lenkt einen Schuss von Heldner unhaltbar ab. Die Schiedsrichter konsultieren zwar noch das Video, geben den Treffer allerdings nach kurzer Besprechung.

    Video «Paulsson trifft zum 6:1» abspielen

    Paulsson trifft zum 6:1

    1:33 min, vom 22.3.2016

  • 22 :14

    Reger Betrieb auf der Strafbank (49.)

    Schiedsrichter Wiegand greift durch: Er schickt gleich 5 Spieler auf die Strafbank. Relevant für die Anzahl Spieler auf dem Eis ist allerdings nur eine. Bern kommt zu einem Powerplay.

  • 22 :09

    -> Genf - Lugano: Verlängerung ist Tatsache

    Wie im Spiel am Samstag, kommt es auch heute zu einer Verlängerung. Klasen konnte in der 48. Spielminute das 3:2 für die Luganesi erzielen. Doch Genf kam nochmals zurück und Pedretti war in der 56. Minute für den 3:3-Ausgleich besorgt.

  • 22 :07

    HCD wird stärker (47.)

    Zurzeit sind es die Bündner, welche vermehrt zu Tormöglichkeiten kommen. Zuletzt versucht es Jörg mit einem Handgelenkschuss. SCB-Keeper Stepanek hat aber aufgepasst und pariert den Schuss.

  • 22 :02

    -> Genf - Lugano: PEDRETTI MIT DEM AUSGLEICH (56.)

    Alles wieder offen in Genf: Pedretti enteilt der Lugano-Verteidigung und bezwingt Merzlikins in der linken Ecke.

  • 21 :59

    Die Intensität hat abgenommen (43.)

    Die Davoser sind mit der 5:1-Führung offenbar zufrieden und haben einen Gang runtergeschalten. Bern zeigt sich zwar bemüht, richtig gefährlich wurde es vor dem Tor von Genoni aber noch nicht.

  • 21 :56

    In Davos läuft das Schlussdrittel (41.)

    Die Spieler sind zurück auf dem Eis. Auf geht's ins letzte Drittel.

  • 21 :55

    -> Genf - Lugano: Riesenchance für die Tessiner (53.)

    Martensson kann seiner Leistung beinahe die Krone aufsetzen: Der HCL-Stürmer ist bereits vorbei an Genf-Keeper Mayer, doch er bringt die Scheibe nicht im Tor unter. Es bleibt also spannend in der Les-Vernets-Halle.

  • 21 :51

    -> SCL Tigers - Biel: Langnau gewinnt mit 1:0

    Die Tigers schlagen Biel im 2. Playout-Finalspiel mit 1:0 und gleichen damit in der Serie zum 1:1 aus.

  • 21 :47

    -> Genf - Lugano: TOR FÜR LUGANO (47.)

    Die Tessiner machen im Schlussdrittel wesentlich mehr fürs Spiel. Martensson zieht im gegnerischen Drittel viel Aufmerksamkeit auf sich und passt dann herrlich zu Klasen. Der Lugano-Topscorer lässt sich nicht zwei Mal bitten und netzt zum 3:2 für die Gäste ein.

  • 21 :44

    Komfortable HCD-Führung vor dem Schlussdrittel

    Nach dem ereignisreichen 1. Drittel gab es im Mitteldrittel deutlich weniger Offensivaktionen zu sehen. Erst gegen Ende nahm die Intensität zu und beide Teams kamen zu guten Torchancen. Schliesslich war es Jörg, welcher für den HCD das 5:1 erzielen konnte.

  • 21 :40

    Das 2. Drittel ist vorbei

    Der HCD geht mit einer 5:1-Führung in die 2. Pause.

  • 21 :38

    TOR FÜR DAVOS (39.)

    Jörg stochert die Scheibe nach einem Durcheinander vor SCB-Keeper Stepanek zum 5:1 über die Linie. Schiedsrichter Wiegand schaut sich die Szene noch einmal in der Videowiederholung an und gibt dann das Zeichen: Das Tor zählt.

    Video «das 5:1 für Davos ist wohl die Vorentscheidung» abspielen

    das 5:1 für Davos ist wohl die Vorentscheidung

    2:24 min, vom 22.3.2016

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 22.3.16, 20:00 Uhr