Bührer schafft bei SCB-Sieg Historisches

SCB-Goalie Marco Bührer hat Bern zu einem 3:1-Erfolg bei den Kloten Flyers geführt. Dabei stellte der 33-Jährige einen neuen Rekord auf: Er blieb über 269 Minuten ohne Gegentor.

Video «NLA: Flyers - SC Bern» abspielen

NLA: Flyers - SC Bern

5:38 min, vom 18.1.2013

Ab Mitte des 2. Drittels interessierte in Kloten eigentlich nur noch, ob Marco Bührer den Goalie-Rekord von Cristobal Huet knackt, der 1999 in der NLA mit Lugano genau 248 Minuten und 10 Sekunden ohne Gegentor geblieben war.

Bührer musste mindestens bis zur 37. Minute durchhalten, wenn er nicht wie Benjamin Conz diese Saison kurz vor dem Ziel scheitern wollte (Fribourgs Keeper fehlten 65 Sekunden).

Neue Bestmarke gesetzt

Und dies gelang dem Dielsdorfer dank einer starken Leistung, grosser Unterstützung seiner Vorderleute und auch etwas Glück. Bührer musste sich erst in der 58. Minute von Samuel Walser zum 1:2 bezwingen lassen und schraubte die neue Bestmarke auf 269 Minuten und 9 Sekunden. Den 4. Shutout in Serie, was seit Einführung der Playoffs 1986 noch keinem Goalie gelungen ist, verpasste er hingegen knapp.

«Der Sieg war wichtig. Der Rekord war nur noch Zugabe», meinte Bührer nach dem Spiel. Er gestand aber ein: «Ab Spielmitte ist mir jede Minute recht lange vorgekommen.»

6. SCB-Sieg 2013

In der Offensive sorgten Geoff Kinrade (40.), Daniel Rubin (48.) und Byron Ritchie (60.) für die Tore und dafür, dass der SCB auch das 6. Spiel in diesem Jahr gewann. Gleichzeitig verteidigte die Törmänen-Equipe die Leaderposition vor dem punktgleichen Fribourg-Gottéron (4:1 gegen Biel). Kloten kassierte hingegen im 6. Spiel 2013 die 5. Pleite und ist weiterhin mitten im Strichkampf.