Zum Inhalt springen

Header

Thomas Rüfenacht und Andres Ambühl.
Legende: Schenken sich nichts Thomas Rüfenacht und Andres Ambühl. EQ Images
Inhalt

National League Der Playoff-SCB: Nervenstark und kaltblütig

Der SC Bern ist als erster Achtklassierter der Qualifikation in einen Playoff-Final eingezogen. Auf dem Weg dorthin überzeugten die «Mutzen» mit verschiedenen Eigenschaften.

Bern zeigt seit Beginn der Playoffs eine Qualität, die es in der Regular Season noch schmerzlich hatte vermissen lassen: Biss. Die Aggressivleader Thomas Rüfenacht und Tristan Scherwey setzten auch gegen Davos regelmässig Nadelstiche und liessen die Gegner die neu gewonnene Härte spüren.

Aber das Berner Playoff-Team hat noch ganz andere Qualitäten:

  • Kaltblütigkeit: Gegen den amtierenden Meister Davos nutzte der SCB gleich den ersten Matchpuck. Schon gegen Qualifikationssieger ZSC Lions hatten die Berner die erste Chance nichts anbrennen lassen.
  • Nervenstärke: Die Berner haben von 8 Siegen deren 7 mit nur einem Tor Unterschied gewonnen. Einzig das letzte Spiel gegen die Lions entschieden die Berner klar für sich (3:0).
  • Perfekte Overtime-Bilanz: Bern musste in diesen Playoffs dreimal in die Overtime und einmal ins Penaltyschiessen – und behielt jedes Mal die Oberhand. In der Qualifikation hatten sie nur 5 von 14 Verlängerungen oder Penaltyschiessen gewonnen.
Video
Bern zieht in den Final ein
Aus Sport-Clip vom 26.03.2016.
abspielen

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.3.2016, 20:00 Uhr

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Peter Latir , Bern
    Wer hätte das gedacht, der SCB wie verwandelt!! Ich habe aber eine Erklärung für den Exploit des SCB: In der Qualifikation hat für mich der SCB nicht schlecht gespielt sondern immer knapp verloren, doch wie man die Berner kennt haben sie nicht aufgegeben und sind für mich verdient in die Playoffs gekommen! Zürich gerockt! Davos gemeistert! Und jetzt stehen wir im Finale! Allleeeeeee SCB
    1. Antwort von Adrian Flükiger , Bern
      @Latir: da habe ich aber einige ganz andere Spiele gesehen - man hei die zum Teil e Seich zäme gspielt! Die sie deshalb o ersch am Schluss übere Strich cho - So isch es gsi... Das isch aber o Schnee vo Vorgeschter... itz hets kehrt u itz isch Schluss mit Bäremani Hockey - itz räblets u es wird ghoblet - echt geil!