Earl schliesst sich Zug an - Wieser zurück zum HCD

Zwei Wochen nach seiner Freistellung bei den Rapperswil-Jona Lakers hat Stürmer Robbie Earl einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der Amerikaner spielt ab sofort für den EV Zug. Und: Marc Wieser kehrt auf die neue Saison hin zu seinem Stammklub Davos zurück.

Video «Eishockey: Robbie Earl zu Zug («sportlive»)» abspielen

Robbie Earl zu Zug («sportlive»)

0:14 min, vom 6.11.2013

Die Zentralschweizer und Earl einigten sich auf ein Engagement bis Ende Saison. Der EVZ liegt in der laufenden Spielzeit in der NLA lediglich auf dem 10. Platz.

Die Rapperswil-Jona Lakers hatten Earl vor zwei Wochen freigestellt. «Seine Spielphilosophie passt nicht zu unserer Neuausrichtung», erklärte Sportchef Harry Rogenmoser den Entscheid damals.

Marc Wieser zurück zum HCD

Marc Wieser, der seit 2011 für den Davoser Ligakonkurrenten Biel spielt, kehrt auf die nächste Saison hin zurück zu seinem Stammklub. Mit Davos war Wieser vor seinem Wechsel dreimal Meister geworden.

Bei den Seeländern gehört Wieser, dessen zwei Jahre jüngerer Bruder Dino ebenfalls in Davos unter Vertrag steht, zu den produktivsten Stürmern. In dieser Saison nimmt der Flügel in der teaminternen Skorerliste der Bieler mit 4 Toren und 5 Assists Platz 3 ein.