Eishockey-News: Pause für Luganos Chiesa

Der HC Lugano muss rund zwei Wochen ohne seinen Captain auskommen. Und: Genfs Johan Fransson wird gesperrt.

Alessandro Chiesa Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Fällt aus Alessandro Chiesa. Keystone

Alessandro Chiesa hat eine Beckenprellung erlitten, welche der Verteidiger auskurieren muss. Der frühere Ambri- und Zug-Spieler, der seit 2014 wieder in Lugano spielt, dürfte den «Bianconeri» rund zwei Wochen fehlen.

Genf-Servette muss am Freitag im Heimspiel gegen Fribourg-Gottéron ohne Johan Fransson auskommen. Der schwedische Verteidiger wurde für eine Partie gesperrt, weil er den Bieler Julian Schmutz am vergangenen Dienstag von hinten gecheckt hatte. Zudem erhielt Fransson eine Busse von 1910 Franken.