Erster Derby-Sieg für Lugano

Der HC Lugano hat im dritten Anlauf den ersten Saisonsieg über Ambri gefeiert und die Leventiner an einer Rückkehr auf den Leaderthron gehindert. Matchwinner beim 2:1 in der Valascia war Neuzugang Fredrik Pettersson.

Fredrik Pettersson Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Fredrik Pettersson 1. Spiel, 1. Tor - gelungener Einstand für den neuen Ausländer im Lugano-Sold. Keystone

Pettersson, der im Mai mit Schweden gegen die Schweiz den Weltmeistertitel geholt hatte, war in seinem 1. Spiel für Lugano gleich für den Siegtreffer in der 42. Minute verantwortlich. Stark spielte auch Luganos lettischer Keeper Elvis Merzlikins, der gegenüber Daniel Manzato den Vorzug erhalten hatte.

Ambri war nach 13 Minuten durch Alain Miéville in Führung gegangen, Stefan Ulmer hatte für den HCL noch im 1. Drittel ausgeglichen. Alle drei Treffer des wie gewohnt umkämpften Derbys fielen im Powerplay.

Der Siegtreffer von Fredrik Pettersson («sportlounge»)

0:27 min, aus sportlounge vom 18.11.2013

Wie beim letzten Aufeinandertreffen in der Valascia (4 annullierte Tore) wurde erneut ein Treffer nach Videokonsultation nicht gegeben. Es wäre das 2:1 für Ambri in der 33. Minute durch Marco Pedretti gewesen.

Lugano über dem Strich

Ambri bleibt nach der Niederlage auf Rang 3, Lugano rückt auf Kosten des SC Bern auf einen Playoff-Platz vor. Die ersten beiden Derbys hatte Ambri mit 1:0 beziehungsweise 5:2 für sich entschieden.