Freiburg verlässt Tabellenende nach Sieg gegen Biel

Freiburg hat Biel zu Hause 4:2 bezwungen und damit die rote Laterne an Ambri-Piotta abgegeben. Während Gottéron 2017 ungeschlagen bleibt, warten die Seeländer noch auf den ersten Sieg.

Video «Freiburg schickt Ambri auf den letzten Platz» abspielen

Freiburg schickt Ambri auf den letzten Platz

4:51 min, aus sportaktuell vom 6.1.2017

Das neue Jahr lässt sich für Fribourg-Gottéron weiterhin gut an: Nachdem das Team von Larry Huras am 2. Januar Kloten 4:2 geschlagen hatte, feierte es vier Tage später gegen Biel mit demselben Resultat einen weiteren souveränen Sieg.

Mottet trifft wieder doppelt

Bei den Saanestädtern avancierte Killian Mottet erneut zur grossen Figur. Der 25-Jährige eröffnete das Skore nach 10 Minuten und traf wie gegen Kloten doppelt, nachdem er zuvor seit dem 14. Oktober auf einen Torerfolg gewartet hatte. «Das tut natürlich gut. Ich hoffe, dass das Jahr für uns so weitergeht», so der Stürmer.

Mottets «Buebetrickli» gegen Hiller

0:25 min, aus sportaktuell vom 6.1.2017

Nach dem Ausgleich durch Biels Robbie Earl in Überzahl (16.) schoss Topskorer Julien Sprunger die Gastgeber 23 Sekunden vor der 2. Sirene im Powerplay wieder in Front. Mottet (44.) mit einem «Buebetrickli» sowie Roman Cervenka (49.) machten alles klar, ehe Marc-Antoine Pouliot für das Schlussresultat (59.) sorgte.

Chance zur schnellen Revanche

Damit kassierte Biel die 3. Niederlage in Serie. Doch bereits am Samstag bietet sich die Chance auf den 1. Sieg im neuen Jahr: Gast beim aktuellen Tabellenfünften ist Fribourg-Gottéron.

Diese Affiche wird auch für Daniel Steiner speziell: Der 36-Jährige, der in Biel im Sommer vor die Tür gesetzt wurde und seit Dezember das Gottéron-Dress trägt, läuft erstmals wieder in der Tissot Arena auf. «Hoffentlich können wir dort weiterfahren, wo wir aufgehört haben», meinte Steiner.

Wer gewinnt am Samstag?

  • Fribourg-Gottéron behält erneut das bessere Ende für sich.

    66%
  • Biel feiert den ersten Sieg im neuen Jahr.

    34%
  • 424 Stimmen wurden abgegeben

Sendebezug: Radio SRF 1, Abendbulletin, 6.1.2017, 22:00 Uhr