Freiburgs Krise: «Ein bisschen von allem»

Fribourg-Gottéron hat 8 der letzten 9 Spiele verloren. Ein Erklärungsversuch von Trainer Gerd Zenhäusern und Verteidiger Jérémie Kamerzin.

Gegenüber Radio SRF nehmen Gerd Zenhäusern und Jérémie Kamerzin Stellung. In den Audio-Beiträgen können Sie sich die ganzen Interviews anhören, hier einige Auszüge:

Gerd Zenhäusern über...

  • Die aktuelle Situation: «Es ist eine Negativspirale. Wir haben viele Absenzen und ich habe das Gefühl, dass wir darin etwas die Entschuldigung suchen, mit 7 bis 8 Absenzen über mehrere Wochen spielen zu müssen.»
  • Das Kader: «Wir wissen, dass wir ein dünnes Kader haben und nicht viel vertragen. Aber dennoch: Das ist zu viel, was wir im Moment erleben.»
  • Das Problem: «Wir müssen die Fehler vermeiden. Es gibt Spieler, die nicht so erfahren sind in der NLA und das erste Jahr dabei sind. Das sieht man einfach.»

Jérémie Kamerzin über...

  • Die Mannschaft: «Ich meine, wir haben eine gute Mannschaft, um uns aus dieser schlechten Situation herauszuholen.»
  • Was es zu verbessern gibt: «Besseres Boxplay, besseres Powerplay, mehr Tore schiessen und weniger kassieren. Eigentlich ein bisschen von allem.»
  • Was zur Kehrtwende nötig ist: «Es braucht einen Sieg, bis wir wieder auf dem richtigen Weg sind.»
Video «Eishockey: NLA, ZSC Lions - Freiburg» abspielen

Eishockey: NLA, ZSC Lions - Freiburg

4:38 min, aus sportaktuell vom 8.12.2015

Sendebezug: SRF zwei, «sportaktuell», 05.12.2015, 23:15 Uhr.