Zum Inhalt springen
Inhalt

National League Gnadenlose ZSC Lions zurück auf dem Leaderthron

Die ZSC Lions haben dank einem 4:2-Sieg bei Ambri die Tabellenspitze zurückerobert. Dabei zeigten die kriselnden Leventiner durchaus ermutigende Ansätze.

Legende: Video Ambri - ZSC Lions abspielen. Laufzeit 04:32 Minuten.
Aus sportaktuell vom 11.11.2016.

Nur drei Siege aus den letzten elf Partien, Ausländer, die das Tor nicht treffen und ein Überzahlspiel, das fast nie ausgenutzt werden kann – Schlusslicht Ambri macht in der NLA schwere Zeiten durch.

Auch gegen die ZSC Lions schaute für die Tessiner am Ende nichts Zählbares raus. Den Zürchern reichten in der Valascia 9 Minuten, um einen 0:2-Rückstand in einen 4:2-Sieg zu verwandeln. Die Effizienz war beeindruckend:

  • 34: Minute: Mike Künzle meldet sich nach seinem einmonatigen Aufbautraining mit einem herrlichen Handgelenkschuss zurück, verkürzt auf 1:2 und läutet damit die grosse Aufholjagd der Zürcher ein.
  • 37. Minute: Ambri kriegt die Scheibe in Unterzahl nicht aus der Gefahrenzone. Patrick Thoeresen lässt sich nicht zweimal bitten und trifft nach nur 9 Sekunden im Powerplay zum 2:2.
  • 40. Minute: 11 Sekunden vor Ablauf des 2. Drittels ist die Wende perfekt. Patrick Geering erwischt Sandro Zurkirchen mit einem Schuss von der blauen Linie. Dem Keeper wurde von Chris Baltisberger geschickt die Sicht verdeckt.
  • 43. Minute: Severin Blindenbacher steht genau richtig und verwertet einen Abpraller von Zurkirchen zum 4:2.

Ambri zeigt, wie es gehen könnte

Während die Zürcher dank dem letztlich klaren Sieg neuer Leader der NLA sind, bleibt Ambri am Tabellenende kleben. Dabei hatten die Leventiner nach einem torlosen 1. Drittel durchaus Ansätze gezeigt, die Mut machen.

Inti Pestoni.
Legende: Konnte wenig Akzente setzen Inti Pestoni. Keystone

Nach 25 Minuten nutzte Cory Emmerton eine doppelte Überzahlsituation zum Führungstreffer aus. Der Kanadier war von Peter Guggisberg mustergültig bedient worden. 5 Minuten später doppelte mit Adam Hall ein zweiter Ausländer in den Reihen der Tessiner nach. Erneut schlug Ambri aus einem Powerplay Profit.

Die Höchststrafe blieb den Tessinern indes erspart. Inti Pestoni, während Jahren der «König von Ambri», blieb bei seiner erstmaligen Rückkehr in die Valascia ohne Skorerpunkt. Wie Künzle stand der 25-Jährige nach seiner Verbannung aus dem Kader erstmals wieder im Einsatz.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 11.11.2016, 22:15 Uhr