Hockey-News: Bykow gibt Nati-Rücktritt - für immer?

Andrej Bykow hat sich zumindest vorübergehend aus der Nationalmannschaft zurückgezogen. «Ich habe in Freiburg genug zu tun», so Gottérons 27-jähriger Interims-Captain.

Andrej Bykow Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Künftig so nicht mehr zu sehen? Andrej Bykow im Nati-Dress (hier 2011). Keystone

Andrej Bykow war für die Arosa Challenge nicht nominiert worden, obwohl er mit 28 Punkten drittbester Schweizer NLA-Skorer ist. Sollte ihn Nati-Coach Patrick Fischer im Frühling aufbieten, «würde ich nicht hingehen», sagte Bykow der Freiburger Zeitung La Liberté. «Ich habe die Nati aus persönlichen Gründen in Klammern gesetzt», führt Bykow aus. Weiter wollte sich der 10-fache Nationalspieler nicht äussern.

Dick Axelsson und Marcus Paulsson im HCD-Leibchen auf dem Eis. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Zum Zuschauen verdonnert Dick Axelsson (vorne) und Marcus Paulsson können dem HCD momentan nicht helfen. EQ Images

Dem HC Davos fehlen gemäss Südostschweiz bis Ende Jahr 10 Spieler. Fabian Heldner, Simon Kindschi, Chris Egli, Marco Forrer und Tino Kessler werden an der U20-WM in Finnland die Schweizer Farben vertreten. Dick Axelsson, Noah Schneeberger, Marcus Paulsson, Dario Simion sowie Gregory Sciaroni sind verletzt.

Der HC Lugano verstärkt sich beim Spengler Cup neben Dan Spang mit dem kanadischen Verteidiger Ryan Glenn. Der 35-Jährige spielt derzeit für Sparta Prag.

Biel verlängerte den Vertrag mit seinem Kanadier Maxime Macenauer bis Ende Saison. Der 26-Jährige spielt seit Mitte Oktober im Seeland.

Captain Martin Stettler fehlt den SCL Tigers während 14 Tagen. Der 31-jährige Verteidiger muss sich wegen eines Fingerbruchs einer Operation unterziehen. Auch Verteidiger Dan Weisskopf (Knie) und Stürmer Anton Gustafsson (Rücken) stehen den Emmentalern bis auf Weiteres nicht zur Verfügung.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 22.12.2015, 16:30 Uhr.