Knallt es heute in der Resega?

Der Playoff-Final zwischen Lugano und Bern wird bisher geprägt von hochstehendem Eishockey. Im letzten Spiel sorgte jedoch ein Check gegen den Kopf für erhitzte Gemüter. Man darf gespannt sein, ob sich Lugano auf die Provokation einlässt.

Video «Erhitzte Gemüter nach Gerbers Check» abspielen

Erhitzte Gemüter nach Gerbers Check

1:38 min, vom 7.4.2016
Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Spiel 3 des Playoff-Finals gibt's heute Abend ab 19:55 Uhr auf SRF zwei oder hier im Liveticker.

In der 55. Minute und beim Stand von 0:0 checkte Beat Gerber seinen Gegenspieler Gregory Hofmann gegen den Kopf. Hofmann stürzte gegen die Bande und zog sich eine blutende Wunde im Gesicht zu.

Eine Szene, welche das Spiel hätte entscheiden können. Hätte, weil Gerber nur mit zwei Minuten bestraft wurde. Über eine Fünfminutenstrafe hätte sich der Berner nicht beklagen können.

Trainer Doug Shedden ärgerte sich sichtlich und diskutierte die Szene angeregt mit dem Schiedsricher. Nach dem Spiel gab er sich gegenüber SRF aber demonstrativ diplomatisch: «Der Referee hat das Gespräch mit mir gesucht und nicht umgekehrt.» In einem Interview mit der Zeitung Le Matin fand er später deutlichere Worte:

«  Es ist immer das Gleiche, das dich hier in Bern erwartet. Ich bin seit sieben Jahren in dieser Liga und kenne das mittlerweile. »

Doug Shedden
Le Matin

Gespannt darf man auf den Heimauftritt der «Bianconeri» warten. Was hat Übeltäter Gerber zu erwarten? Reagieren die Tessiner und setzen ihrerseits zuhause harte Akzente? Oder bleiben sie cool und besinnen sich auf ihre spielerischen Qualitäten?

Letzteres hofft SRF-Experte Dario Rottaris. Hier seine Meinung:

Video «Mario Rottaris zur Szene» abspielen

Mario Rottaris zur Szene

0:54 min, vom 7.4.2016

Was für ein Spiel erwarten Sie heute Abend? Diskutieren Sie hier in der Kommentar-Funktion!