Lugano in letzten Sekunden zum Sieg

Lugano hat den EHC Biel dank einem Tor 15 Sekunden vor der Sirene mit 3:2 besiegt. Für die Bieler bedeutet die Heimniederlage einen herben Rückschlag im Kampf um die Playoff-Qualifikation.

Video «Eishockey: Biel - Lugano» abspielen

Eishockey: Biel - Lugano

4:00 min, vom 27.1.2013

Bis 15 Sekunden vor Schluss konnte Biel hoffen, den Rückstand auf die achtplatzierten Flyers weiter verkürzen zu können. Dank einem 6:2-Erfolg über die Lakers waren die Seeländer am Samstag bis auf 6 Punkte an Kloten herangerückt, bei einem Spiel weniger auf dem Konto.

Ausgleich in Unterzahl

Der völlig freistehende Luganesi Brett McLean verhinderte weitere Bieler Punkte mit seinem 3:2-Siegtreffer nach 59:45. Kurz zuvor hatte Eric Beaudoin für Biel den Matchpuck vergeben.

Den ersten Lugano-Treffer hatte Steve Hirschi nur 11 Sekunden vor der zweiten Pause erzielt, nachdem Sebastian Sutter das Heimteam in Führung geschossen hatte. Biel, das in der engen Partie mit Lugano mithalten konnte, kam im Schlussabschnitt durch einen Shorthander von Thomas Wellinger zum Ausgleich.

Lugano schielt auf Platz 4

Die Luganesi rücken dank dem zweiten Sieg an diesem Wochenende wieder bis auf drei Zähler an den 4. Tabellenrang heran, welcher in den Playoffs das Heimrecht bedeutet.