Zum Inhalt springen

National League Mathieu Tschantré - Stadt und Klub im Herzen

Sein Leben lang hat Mathieu Tschantré kein anderes Dress getragen als jenes des EHC Biel. Der 29-Jährige absolviert derzeit die 12. Saison in der 1. Mannschaft der Seeländer und ist damit dienstältester Spieler.

Legende: Video Porträt von Biels Mathieu Tschantré abspielen. Laufzeit 4:17 Minuten.
Aus sportaktuell vom 23.01.2014.

«Ici c'est Bienne!» - «hier ist Biel!». Der Schlachtruf der EHCB-Fans könnte auch «Ici c'est Tschantré» lauten. Denn wo Biel ist, ist Tschantré. Der Stürmer mit der Nummer 12 hält seinem Klub seit eh und je die Treue. «Ich geniesse jeden Tag hier», sagt er.

«Immer für Biel entschieden»

Mit 1,73 m gehört Tschantré auf dem Eis nicht zu den Ungetümen der Liga, für die Anhänger des EHCB ist er aber der Grösste. Denn Tschantré verkörpert mit seinem Kampfgeist, seiner Hartnäckigkeit und seiner Bescheidenheit die Stadt am Jurasüdfuss wie kein Anderer.

Auch wenn es zwischenzeitlich Kontakte zu anderen Klubs gegeben hat, «am Ende habe ich mich immer für Biel entschieden. Und das habe ich noch keine Sekunde bereut», sagt der Bieler Captain. «Ich habe mein Leben hier und den Klub in meinem Herzen.»

Von den Bielersee-Gestaden ins Eisstadion

Aufgewachsen ist Tschantré am linken Bielerseeufer in Tüscherz, wo seine Eltern ein Restaurant führten und von wo aus er auch heute noch ab und zu zum Fischen auf den See raus fährt.

Doch schon als Dreikäsehoch hatte es den wendigen Stürmer mehrmals wöchentlich rund 8 Kilometer ostwärts ins Bieler Industriequartier gezogen, wo das altehrwürdige Eisstadion steht. Dort durchlief er sämtliche Juniorenstufen. Im Dezember 2000 debütierte Tschantré als 16-Jähriger mit Biel in der NLB. «Ich habe am Mittag erfahren, dass ich am Abend spiele. Danach war ich so nervös, dass ich kaum mehr etwas essen konnte.»

Mathieu Tschantré feiert den NLA-Aufstieg 2008 zusammen mit Fans in der Kabine.
Legende: Einer der ihren Mathieu Tschantré feiert den NLA-Aufstieg 2008 zusammen mit Fans in der Kabine. Keystone

«Der Aufstieg war ein Traum»

Es folgten 4 Meistertitel in der zweithöchsten Liga und 2008 schliesslich der Aufstieg in die NLA, das Highlight in Tschantrés Karriere. «Der Aufstieg war ein Traum. Zuvor waren wir ja einige Male gescheitert. Als wir es dann endlich schafften, gab es kein Halten mehr. Das waren extreme Emotionen!»

Positivere Emotionen als in dieser Saison, in der die Bieler die Playoffs verpassen, möchte Tschantré gerne wieder einmal erleben - irgendwann, in der Zukunft, im neuen Stadion vielleicht. «Was die Zukunft bringt, ist immer schwer zu sagen», gibt der Seeländer zu bedenken. Doch eines ist klar; die Stadt seines Herzens zu verlassen ist keine Option. Tschantré hat erst gerade für 3 weitere Jahre in Biel unterschrieben.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.