Zum Inhalt springen

National League Rubin kehrt zu Genf zurück

Daniel Rubin kehrt auf die nächste Saison hin zu Genf-Servette zurück. Nach zwei Jahren beim SC Bern verlässt der 29-jährige Stürmer den Hauptstadt-Klub.

Legende: Video «Rubin zu Genf («sotschi aktuell», 7.2.2014)» abspielen. Laufzeit 0:17 Minuten.
Vom 07.02.2014.

Beim Team von Chris McSorley, für das er bereits zwischen 2008 und 2012 aufgelaufen war, unterzeichnete er einen Vertrag über 2 Jahre. In der aktuellen Saison blieb Rubin noch ohne Torerfolg.

«Ich freue mich sehr über seine Rückkehr», so McSorley. «Er wird dem Team viel bringen.» Auch Rubin blickt seinem neuerlichen Engagement in Genf mit grosser Vorfreude entgegen: «Es ist schön, dass ich das Vertrauen erhalte. Es hat mir in Genf immer sehr gut gefallen.»

2 Kommentare

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von urs, thun
    bravo Rubin ich würde denn Berner auch den rücken zeigen. bei genf ist wenigstens power in der Mannschaft, und macht spass ihren hockey zu schauen. was mann von den Berner nicht sagen kann.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von sddsc, srtv
      Urs du hast wohl noch nie einen Genfer Match geschaut. Zu sechst im Tor stehen und auf einen Konter warten. Nicht gerade spannend. Nur weil sie sich noch nicht erholt haben, dass Rubin den entscheidenden Penalty gegen Genf reingeschoben hat und Genf ausgeschieden ist. Schon gut kann passieren. Auch das man im Final verliert gegen die Berner.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen