Zum Inhalt springen

National League Schläpfer in Biel entlassen

Der EHC Biel trennt sich aufgrund der sportlichen Baisse per sofort von Headcoach Kevin Schläpfer.

Legende: Video Der EHC Biel entlässt Kevin Schläpfer abspielen. Laufzeit 4:02 Minuten.
Aus sportaktuell vom 14.11.2016.

Kevin Schläpfer hat mit dem EHC Biel nach gutem Start neun der letzten zehn Spiele verloren. Nun hat der Klub mit der sofortigen Freistellung die Reissleine gezogen.

Sportliche Krise zu gross

«Es ist für uns ein trauriger Tag. Es ist uns alles andere als leicht gefallen», sagte VR-Präsident Andreas Blank gegenüber SRF. «Aber am Schluss zählen die sportliche Leistung und Punkte. Diese sind in den letzten 10 Spielen in der Meisterschaft nicht oder fast nicht mehr gekommen», erklärte er den Entscheid.

Legende: Video VR-Präsident Blank: «Team kam nicht mehr mit 100% aufs Eis» abspielen. Laufzeit 3:49 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 14.11.2016.

Das Coaching der ersten Mannschaft wird interimistisch und bis auf weiteres von Nachwuchs-Cheftrainer Mike McNamara übernommen. Dabei wird er vom bisherigen Assistenten Dino Stecher unterstützt.

3 Mal die Playoffs erreicht

Schläpfer stand in seiner 7. Saison als Trainer von Biel an der Bande und führte sein Team drei Mal in die Playoffs. Noch vor einem Jahr hatte der 46-Jährige ein Coach-Angebot des Eishockeyverbandes ausschlagen müssen, weil ihm Biel die Freigabe für den damals vakanten Trainerjob verweigert hatte.

Sendebezug: Radio SRF 3, Abendbulletin, 14.11.16, 16:30 Uhr

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hausi Reist (kuno)
    Auch wenn es gewisse Leute aus Ipsach nicht wahrhaben wollen. Einen besseren Trainer als Kevin Schläpfer findet Biel niemals. Es würde mich nicht wundern, wenn es jetzt bergab geht!!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Kusi Muenger (mamung63)
    Danke Kevin für die tolle Arbeit beim EHCB und es wird sicher nicht all zu lange dauern bis du wieder an der Bande beim ECHB stehst, nur einfach bei des Gegners Mannschaft.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Kusi Muenger (mamung63)
    Die Aussage "im Nachhinein sei alles besser zu beruteilen" kann man nicht akzeptieren. Die Leitung des EHCB waren die einzigen, die Kevin Schläpfer nicht für die Nait freigeben wollten. Die Freigabe auf ende Saison wäre die Ideale Lösung gewesen. Der ECH hätte sich noch eine goldene Nase verdienen können und jetzt? Traurig, dass es im Seeland offenbar keine guten Sportmanager gibt, nach dem FCBiel Debakel nun dies! Und die Fans im Seeland sind weiss Gott geduldig.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen