SCL Tigers: Langer Weg zurück in die NLA

Mit den Playoffs startet die NLB in die entscheidende Saisonphase. Die SCL Tigers haben die Qualifikation dominiert und streben die Rückkehr in die NLA an.

Langnau-Verteidiger Martin Stettler in Aktion. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Vor langen Playoffs? Langnau-Verteidiger Martin Stettler. EQ Images

Langnau strebt die Rückkehr in die NLA an. Dazu müssen die Tigers NLB-Meister werden und in der Liga-Qualifikation den NLA-Letzten bezwingen. In den 48 Runden der NLB-Quali erspielten sich die SCL Tigers 23 Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Red Ice Martigny.

Auf dem Papier sollte die erste Hürde kein Problem darstellen. Hockey Thurgau holte 47 Punkte weniger als die Tigers und schaffte den Sprung auf Rang 8 erst 20 Sekunden vor Schluss des letzten Spiels. Ihr Saisonziel haben die Ostschweizer damit erreicht.

Das Überraschungsteam der Saison ist Martigny. Die Unterwalliser mussten im Sommer einen grossen Aderlass an bestandenen Spielern hinnehmen. Mit Ajoie treffen die Walliser auf ein kampfstarkes Team, das in den Playoffs schon oft für Furore sorgen konnte.

Offen ist die Ausgangslage bei den beiden weiteren Duellen. La Chaux-de-Fonds hat in der Qualifikation den etwas stabileren Eindruck hinterlassen als Langenthal. Bei Visp-Olten trifft der Titelverteidiger auf den letztjährigen Quali-Sieger.