Davos eliminiert Jekaterinburg – es kommt zum NLA-Duell

Der HC Davos kommt am Spengler Cup immer besser in Fahrt. Im Pre-Semifinal schlagen die Bündner das KHL-Team aus Jekaterinburg mit 3:1.

  • Drew Shore glänzt wie schon gegen Team Canada
  • Jekaterinburg verliert in Davos zum 3. Mal im 3. Anlauf
  • Im Halbfinal kommt es zum Duell mit Lugano

Nach der Niederlage im ersten Spiel gegen das Team Canada und dem Sieg gegen Dinamo Minsk zeigte sich Davos im Duell mit Jekaterinburg sehr abgeklärt.

Das «Buebetrickli» von Shore zum 2:0

0:27 min, vom 29.12.2016

Bereits nach 10 Minuten lag das Heimteam mit 2:0 in Führung. Drew Shore, der bereits am Mittwoch gegen die Weissrussen eine starke Vorstellung gezeigt hatte, legte beim 1:0 via Bande für Tuomo Ruutu auf. Für den 2. Treffer war der Amerikaner mit einem sehenswerten «Buebetrickli» gleich selber besorgt.

Senn mit starker Partie

Kurz vor der 1. Drittelspause kam das KHL-Team dennoch zum Anschlusstreffer: Anatoli Goljschew traf haargenau ins Lattenkreuz. Danach kontrollierten die Bündner das Spiel über weite Strecken. Und als die Russen zu Beginn des Mitteldrittels auf den Ausgleich drückten, konnte sich der HCD bei seinem Torhüter Gilles Senn bedanken.

Für den Endstand war in der 44. Minute Marc Wieser besorgt. Der Stürmer verwertete auf einem Bein stehend die herrliche Vorlage Ruutus gekonnt. Es war sein erster Treffer am diesjährigen Spengler Cup.

Der 1:0-Sieg von Lugano gegen Davos Anfang Dezember

4:40 min, aus sportaktuell vom 9.12.2016

NLA-Duell im Halbfinal

Im Halbfinal kommt es damit am Freitagabend (ab 20:00 live auf SRF zwei) zum Duell mit Lugano.

Für die Fans in Davos bleibt zu hoffen, dass dann mehr Tore fallen als beim letzten Aufeinandertreffen in der NLA.

Anfang Dezember setzte sich Lugano mit einem 1:0-Mini-Sieg in den Bündner Bergen durch.

Wer gewinnt das Spiel zwischen Davos und Lugano?

  • Davos! Die Bündner sind in Form.

    58%
  • Lugano! Die Tessiner sind frischer.

    30%
  • Spengler Cup – Was ist das?

    10%
  • 1117 Stimmen wurden abgegeben

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 29.12.16, 20:00 Uhr