So kam Team Canada zum knappen Auftaktsieg

Der Dauergast startete in der Gruppe «Cattini» mit einem knappen 2:1-Sieg über Debütant Jekaterinburg (Russ) in den Spengler Cup. Das Spielgeschehen zum Nachlesen im Ticker.

Team Canada Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Team Canada Der Topfavorit startet erfolgreich ins Turnier. SRF

Eishockey: Jekaterinburg - Team Canada 1:2 (0:1, 1:1, 0:0)

Der Ticker ist abgeschlossen.

Das Telegramm zum Spiel

  • 22 :42

    Ausblick auf Morgen

    Der heutige Spengler-Cup-Tag geht zu Ende. Morgen stehen wieder spannende Partien auf dem Programm: Die Adler aus Mannheim treffen um 15:00 Uhr auf Jokerit. Gastgeber Davos spielt um 20:15 Uhr gegen Jekaterinburg.

    Beide Duelle können Sie auf SRF zwei und im Ticker verfolgen. Wir verabschieden uns an dieser Stelle von Ihnen und Danke für Ihr Interesse.

  • 22 :37

    Knappe Sache

    Team Canada gewinnt gegen Spengler-Cup-Neuling Jekaterinburg mit 2:1 und setzt sich damit an die Spitze der Gruppe Cattini. Bouchers Team legte ein starkes Startdrittel hin. Nach 20 Minuten Spielzeit waren die Russen mit dem 0:1-Rückstand gut bedient.

    Im Mitteldrittel fand Jekaterinburg besser ins Spiel und erzielte den Ausgleichstreffer in Unterzahl. Canada konnte 6 Minuten später durch einen Konter von Conacher allerdings wieder in Führung gehen. Im Schlussdrittel gab es keine Tore mehr. Die Russen mussten lange in Unterzahl agieren. In der Endphase der Partie drehten sie nochmals auf und kamen kurz vor Ende der Spielzeit beinahe zum Ausgleichstreffer. Der kanadische Goalie MacIntyre klärte aber für seine Vorderleute und sicherte dem Team Canada den knappen Auftaktsieg.

    Jubel Kanada Bild in Lightbox öffnen.

    Bildlegende: Erleichterung Canada musste in der Schlussphase noch um den Sieg zittern. SRF

  • 22 :31

    TEAM CANADA GEWINNT 2:1

    Jekaterinburg kommt mit einem Spieler mehr zwar nochmals zu einer guten Möglichkeit, doch der kanadische Torhüter MacIntyre zeigt nochmals eine gute Parade. Es bleibt beim 2:1. Team Canada kann den Auftaktsieg feiern.

  • 22 :29

    Jekaterinburg ohne Torhüter (60.)

    Die Russen ersetzen Goalie Ustinsky mit einem 6. Feldspieler und werfen nochmals alles nach vorne.

  • 22 :25

    Schlussspurt der Russen (57.)

    Jekaterinburg macht nochmals richtig Druck. MacIntyre vereitelt den Ausgleichstreffer 3 Minuten vor Schluss und hält Team Canada auf Siegeskurs.

  • 22 :23

    Pfostenschuss (55.)

    Jekaterinburg verpasst den Ausgleichstreffer äusserst knapp. Koukal trifft nur den Pfosten. MacIntyre wäre geschlagen gewesen.

  • 22 :21

    Emmerton vergibt Entscheidung (55.)

    Der Kanadier taucht alleine vor Goalie Ustinsky auf. Der Russe bleibt aber auch in diesem Duell der Sieger. Emmerton hätte mit dem 3:1 den Sack zumachen können.

  • 22 :19

    Ustinsky mit guter Parade (53.)

    22 von 24 Schüssen auf sein Kasten hat der 21-jährige Torhüter pariert. Beim 24. war es Giroux, der den russischen Schlussmann prüfte. Ustinsky zeigt am heutigen Abend eine gute Leistung.

  • 22 :15

    Jekaterinburg drückt auf den Ausgleich (51.)

    Die Russen sind bemüht, die Partie noch zu ihren Gunsten zu drehen. Das Team von Head Coach Andrey Rasin stürmt nach vorne, findet aber keinen Weg, die kanadische Defensive zu durchbrechen.

  • 22 :10

    Strafen überstanden (48.)

    Die doppelte Unterzahl überstehen die Russen ohne Probleme. Während der einfachen Unterzahl von Jekaterinburg kommen die Kanadier zwar zu Abschlüssen, Torhüter Ustinsky hält aber sicher. Es bleibt bei der 1-Tore-Führung der Nordamerikaner.

  • 22 :06

    Wieder eine Strafe (46.)

    Kaum ist die erste Strafe abgesessen, handeln sich die Russen eine weitere ein. Turbin gesellt sich zu Tortschenjuk. Team Canada kann über eine Minute mit zwei Spielern mehr als der Gegner agieren.

  • 22 :05

    Viel Pech für die Russen (45.)

    Der einzige Torschützer in den Reihen von Jekaterinburg, Tortschenjuk, muss ebenfalls für 2 Minuten raus. Er spitzelt den Puck über die Bande hinaus. Die Kanadier spielen nun in doppelter Überzahl.

  • 22 :02

    Team Canada in Überzahl (42.)

    Polozow muss auf die Strafbank. Team Canada steht für 2 Minuten mit einem Mann mehr auf dem Eis.

  • 21 :59

    Team Canada komplett (41.)

    Die letzten Sekunden der Strafe gegen Bergeron sind abgelaufen. Die Kanadier sind wieder zu 5. auf dem Eis. Jekaterinburg macht aber weiter Druck.

  • 21 :58

    Weiter geht's (41.)

    Das Schlussdrittel wird eröffnet. Jekaterinburg ist noch für wenige Sekunden in Überzahl.

  • 21 :44

    Zweite Drittelspause

    40 Minuten sind gespielt und Team Canada führt mit 2:1 gegen Jekaterinburg. Die Russen konnten zwar in Unterzahl ausgleichen, doch Canada ging kurze Zeit später dank einem schnellen Konter wieder in Führung.

    Jekaterinburg hatte Mühe, mit dem Power-Eishockey von Bouchers Team Canada mitzuhalten, zeigte aber zwischenzeitlich immer wieder seine Qualität. Wir dürfen uns auf ein spannendes Schlussdrittel freuen.

  • 21 :39

    Powerplay für Jekaterinburg (39.)

    Es geht mit 5 Russen gegen 4 Kanadier weiter. Bergeron muss eine 2-Minuten-Strafe absitzen.

  • 21 :38

    Kein Tor für Jekaterinburg (38.)

    Der Puck liegt zwar hinter der Torlinie, der Treffer zählt allerdings nicht. Canadas Torhüter MacIntyre hatte die Scheibe bereits blockiert.

  • 21 :35

    Aufschwung gestoppt (37.)

    Der Ausgleichstreffer gab den Russen etwas Aufwind. Sie agierten offensiver und machten mehr Druck aufs gegnerische Tor. Seit dem erneuten Führungstreffer der Kanadier scheint Jekaterinburg aber wieder etwas zurückgebunden.

  • 21 :33

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.12.2015, 20:00 Uhr