Eishockey-WM Final-Schiedsrichter Stricker: «Man macht nie alles richtig»

Daniel Stricker hat seine zweite Eishockey-WM als Headschiedsrichter absolviert. Nach dem Final zwischen Schweden und Kanada beschäftigte ihn eine Szene ganz besonders.

Video «Daniel Stricker: Der Schweizer im WM-Final» abspielen

Daniel Stricker: Der Schweizer im WM-Final

2:51 min, aus sportaktuell vom 22.5.2017

Als Linienrichter hat Stricker bereits mehrere WM-Einsätze hinter sich. An den Titelkämpfen in Köln und Paris war er nun das zweite Mal als Headschiedsrichter dabei. Dass der Final zwischen Schweden und Kanada in die Overtime ging und schliesslich erst im Penaltyschiessen entschieden wurde, war auch für den erfahrenen 41-Jährigen speziell.

Stricker: «Es sind gemischte Gefühle»

2:24 min, vom 22.5.2017

Eine Overtime sei eine sehr grosse Herausforderung, sagt er. «Beide Mannschaften riskieren zwar nicht mehr ganz so viel, aber bei jedem Pfiff besteht dann das Risiko, dass eine Mannschaft daraus Profit ziehen kann», erklärt Stricker.

«Da fühlt man sich betrogen»

Eine Szene, über die sich Stricker nachträglich besonders ärgerte, hatte sich nicht in der Overtime, sondern gleich zu Beginn des Schlussdrittels ereignet. Für ein vermeintliches Vergehen an Travis Konecny schickte Stricker Elias Lindholm auf die Strafbank – und prompt gelang Kanada in Überzahl der Ausgleich.

«  Das gehört nicht ins Hockey. Nicht einmal ins Training. »

SRF-Experte Weibel

Konecnys Schwalbe – Weibels Klartext

1:22 min, vom 22.5.2017

«Ich hatte den Eindruck, dass er am Kinn getroffen wird», beschreibt Stricker die Szene. «Aber es trifft ihn an der Brust und er macht eine für Kanada eher untypische Showeinlage», so Stricker, nachdem er die Bilder gesehen hatte. «Das ist schon bitter für den Schiedsrichter, man fühlt sich betrogen.»

Für Experte Weibel ist der Fall klar

Auch SRF-Experte Lars Weibel hat zur Schauspieleinlage von Konecny eine klare Meinung. «Das gehört nicht nur nicht in einen WM-Final, sondern überhaupt nicht ins Hockey. Nicht einmal ins Training. Das ist klarer Betrug», so der ehemalige Torhüter.

Ihre Meinung ist gefragt!

Was halten sie von der Szene mit Konecny?

  • Eine solche Schwalbe ist eine absolute Frechheit.

    87%
  • Er hat ein wenig übertrieben, ja und?

    8%
  • Interessiert mich nicht, die WM ist vorbei.

    6%
  • 3717 Stimmen wurden abgegeben

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 21.05.2017, 20:00 Uhr