Kanada folgt Finnland nach Zittersieg in den Final

Kanada schlägt die USA mit 4:3 und zieht damit an der WM in Russland in den Final ein. Dort wartet Finnland, das den Gastgeber im anderen Halbfinal mit 3:1 besiegte.

Die Partie zwischen den USA und Kanada war nichts für schwache Nerven. Die «Ahornblätter» führten scheinbar sicher mit 2:0, ehe den Amerikanern innert gut 7 Minute die grosse Wende gelang. Auston Matthews mit einem Slapshot im Powerplay, David Warsofsky mit seinem 1. WM-Treffer und Tyler Motte drehten die Partie bis zur 29. Minute.

Kanada fing sich nach dem Zwischentief und kam durch Derick Brassard in der 36. Minute in Überzahl zum Ausgleich. Der Siegtreffer gelang Verteidiger Ryan Ellis zu Beginn des Schlussdrittels mit einem satten Schuss aus der Distanz.

Das Tor des Abends hatte zuvor aber Brad Marchand erzielt. Der Stürmer der Boston Bruins schloss einen herrlichen Doppelpass mit Ceci Cody zum 2:0 ab (19.).

Video «Kanada mit einer Traumkombination zum 2:0» abspielen

Kanada mit einer Traumkombination zum 2:0

1:09 min, vom 21.5.2016
Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie den Final zwischen Kanada und Finnland am Sonntag ab 19:25 Uhr live auf SRF zwei und im Liveticker auf www.srf.ch/sport.

Grosse Enttäuschung für Russland

Russland verhalf im 2. Halbfinal gegen Finnland auch ein früher Führungstreffer nicht zum Erfolg. Die an dieser WM noch ungeschlagenen Nordländer demonstrierten ihr Selbstvertrauen, indem sie sich trotz Rückstand – Sergei Schirokow hatte bereits nach 3 Minuten getroffen – nicht aus der Ruhe bringen liessen.

Zum Matchwinner avancierte Finnlands Sebastian Aho, dem die Powerplay-Tore zum 1:1 und 3:1 gelangen (26./39.). Dazwischen traf Jussi Jokinen nach herrlicher Vorarbeit des 18-jährigen Supertalents Patrik Laine (36.). Mit dem Doppelschlag gegen Ende des Mitteldrittels war die Wende perfekt. Und weil das Heimteam im letzten Drittel nicht mehr reagieren konnte, zieht Finnland ohne Niederlage in den WM-Final ein.

Im Final kommt es zur Neuauflage von 2007

Kanada und Finnland spielen zum dritten Mal nach 1994 und 2007 in einem WM-Endspiel gegeneinander. Beide Male setzten sich die Nordamerikaner durch. Vor neun Jahren, als die WM ebenfalls in Moskau stattfand, gewann Kanada 4:2.

Die Finnen hinterliessen bislang allerdings den stärkeren Eindruck; das Direktduell zum Abschluss der Vorrunde entschieden sie 4:0 für sich.

Wer gewinnt den WM-Titel?

  • Finnland

    70%
  • Kanada

    29%
  • 1856 Stimmen wurden abgegeben

Video «Zusammenfassung Kanada - Finnland» abspielen

Finnland lässt Kanada in der Gruppenphase keine Chance

1:05 min, vom 17.5.2016

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 21.05.2016, 19:00 Uhr.