Zum Inhalt springen

WM Kanada mit Startfurioso zum Kantersieg

An der Eishockey-WM in Stockholm hat Kanada eine starke Reaktion auf die Niederlage gegen die Schweiz vor 2 Tagen gezeigt. Die «Ahornblätter» fegten Norwegen dank eines fulminanten Startdrittels mit 7:1 vom Eis. Slowenien verlor derweil auch sein 3. Spiel.

Legende: Video Highlights Kanada - Norwegen abspielen. Laufzeit 5:21 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 08.05.2013.

Andrew Ladd, Jeff Skinner, Matt Duchene und Claude Giroux schossen sich im 1. Drittel den Frust förmlich von der Seele - und Kanada 4:0 in Führung.

Norwegen, das seine ersten beiden Partien gegen Slowenien (3:1) und Dänemark (3:2) gewonnen hatte, war zu diesem Zeitpunkt völlig überfordert.

Doppeltorschütze Hall

Die Kanadier liessen einzig im Mitteldrittel nach Taylor Halls 5:0 etwas Gnade walten und ermöglichten den Skandinaviern einen Ehrentreffer. Danach drehte das Team von Lindy Ruff noch einmal auf. NHL-Superstar Steven Stamkos erhöhte auf 6:1, Hall sorgte mit seinem 2. Treffer des Abends für den Endstand.

Kanada macht damit in der «Schweizer Gruppe» S einen Sprung von Rang 4 auf 2. Die Schweiz ist mit einem Punkt Vorsprung noch immer Leader.

Erneut knappe Niederlage für Slowenien

Die Slowenen konnten derweil keine Moral tanken für das Spiel vom Mittwoch gegen die Schweiz. Gegen Dänemark zeigte der Aufsteiger zwar wie schon gegen Norwegen (1:3) und Weissrussland (3:4) eine gute Leistung, am Ende resultierte aber eine 2:3-Niederalge nach Verlängerung.

Nach 2 Treffern von Rok Ticar hatte Slowenien  bis zur 46. Minute mit 2:1 geführt. Morten Madsen schliesslich rettete die Dänen in die Overtime, wo Captain Morten Green die Nordeuropäer nach 1:53 Minuten zum 1. Sieg an dieser WM schoss.

Legende: Video Tore Slowenien - Dänemark (unkommentiert) abspielen. Laufzeit 0:52 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 07.05.2013.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.