Russische Party schon am Starttag gestört

Russland ist der Start in die Heim-WM gründlich missglückt. Die «Sbornaja» verlor in Moskau gegen ein cleveres Tschechien mit 0:3. Kudratek, Cervenka und Birner trafen für den ehemaligen Erzrivalen.

Video «Kalte tschechische Dusche für Russland» abspielen

Kalte tschechische Dusche für Russland

1:44 min, vom 6.5.2016

Nur Gold ist für Russland gut genug - darin ist sich die Öffentlichkeit im WM-Gastgeberland einig. Dafür muss sich die Auswahl von Oleg Snarok aber gewaltig steigern.

Im Startspiel gegen Tschechien kassierten die «Sputniks» eine 0:3-Niederlage. Tomas Kundratek (15.) kurz nach und Roman Cervenka (21.) kurz vor Ablauf einer russischen Strafe trafen für die Mannschaft von Trainer Vladimir Vujtek.

Russland drückte erst im Schlussdrittel auf das Anschlusstor, Dominik Furch im tschechischen Tor liess sich den Shutout aber nicht mehr nehmen. Im Gegenteil: Michal Birner traf 92 Sekunden vor Schluss ins leere Tor zum 3:0.

Schweden müht sich zu Overtime-Sieg über Lettland

1:00 min, vom 6.5.2016

Merzlikins glänzt gegen Schweden

Mit Schweden verpasste ein weiterer Favorit der Gruppe A einen Vollerfolg. Das Dreikronen-Team musste sich gegen Lettland mit einem 2:1 nach Verlängerung begnügen. Herausragend im lettischen Team war Lugano-Hüter Elvis Merzlikins mit 42 Paraden. Gegen Gustav Nyquists Matchwinner in der Overtime war er machtlos.