Zum Inhalt springen

WM Überraschung perfekt: Deutschland schockt die USA

Gastgeber Deutschland hat an der WM in Köln einen überraschenden 2:1-Sieg gegen die USA gefeiert. Zuvor hatte Russland Schweden im Penaltyschiessen niedergerungen.

Legende: Video Optimaler Auftakt für Deutschland abspielen. Laufzeit 1:28 Minuten.
Vom 06.05.2017.

Für Gastgeber Deutschland hat die Heim-WM optimal begonnen: Die DEB-Auswahl setzte sich überraschend mit 2:1 gegen Mitfavorit USA durch. Tobias Rieder hatte die Deutschen in Front geschossen (8.), ehe Connor Murphy in der 51. Minute das 1:1 gelang. Nach 54 Minuten erzielte Patrick Hager im Powerplay den Siegtreffer.

Grossen Anteil am Starterfolg der Deutschen hatte Keeper Tobias Greiss. Der Söldner der New York Islanders kam mit 42 Paraden auf die sensationelle Fangquote von 97,67 Prozent.

Deutschland wie 2010

Damit wiederholten die Deutschen ihren Coup von der letzten Heim-WM: 2010 auf Schalke hatten sie die USA ebenfalls im 1. Gruppenspiel vor fast 80'000 Zuschauern mit 2:1 nach Verlängerung besiegt und in der Folge sensationell die Halbfinals erreicht.

Penalty-Krimi zwischen Schweden und Russland

Zum WM-Auftakt hatten sich die Schwergewichte Schweden und Russland ein Duell auf Augenhöhe geliefert – der Sieger wurde im Penaltyschiessen ermittelt. Rekordweltmeister Russland behielt beim 2:1 die Oberhand.

Schweden und Russland schenkten sich nichts.
Legende: Spektakulär Schweden und Russland schenkten sich nichts. Reuters

Dabei avancierte Artemi Panarin zum Matchwinner, der als einziger seinen Versuch verwertete. Der Chicago-Profi sicherte seinem Team den Zusatzpunkt, nachdem in der Verlängerung Nikita Kucherow alleine an Schweden-Keeper Viktor Fasth gescheitert war.

In der regulären Spielzeit war «Tre Kronor» dank Carolina-Center Elias Lindholm in Front gegangen (15.). Die «Sbornaja» hatte den Rückstand erst in der 44. Minute durch Sergej Andronow von ZSKA Moskau korrigieren können.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 5.5.2017, 22:35 Uhr

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Jackob (Chopfchratzer)
    Gratuliere zum Sieg! Solche Siege sind doch schön für den Sport und belebend für die Zuschauerzahlen! Hoffentlich kommen die Deutschen wieder weit, aber diesmal liebe Eidgenossen, erwarte ich einen Sieg gegen Greiss und Co., habe ich schon 2010 ;-)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Pe Schmidt (Der Deutsche)
    Lieber Herr Müller, wenn die Schweizer ein Fussball-WM Eröffnungsspiel 2:1 gegen Deutschland gewönnen, egal wie, würden sie auch feiern wie die Weltmeister. Kann man doch verstehen, oder?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Jens Mueller (Jens Mueller)
      Nein würde ich 100% nicht. Das kann ich ihnen garantieren. Mit einem Sieg gewinnt man nichts. Das Turnier geht lange.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Hans Jackob (Chopfchratzer)
      Lieber Herr Schmdt, wenn Sie auf Antworten drücken würden, egal wie, würde ich Sie auch feiern wie ein weltmeisterlicher Kommentierer! ;-) Aber nein, diese Überheblichkeit, sich nach einem Sieg gleich wie ein "Weltmeister" zu benehmen, diese ist euch Deutschen vorbehalten. Gerade der Fussball dient diesbezüglich als parade Beispiel! Ausserdem die USA (Eishockey) mit Deutschland (Fussball) zu vergleichen ist bisschen übertrieben. Oder spiele die Deutschen an WM's auch ohne Bayern-Spieler, da...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Hans Jackob (Chopfchratzer)
      ...diese noch in den Playoffs spielen müssen? Erst dann zieht dieser Vergleich und ein Sieg gegen ein Deutschland ohne die Bayern, wäre uns nicht halb soviel Wert, wie sie es zu glauben scheinen bzw. uns unterstellen! Wie war das 2006 an JEDEM (Ja wirklich jedem) Spiel? "Ohne Holland fahren wir nach Berlin!" und wer war dann wirklich in Berlin? Da gibt es doch dieses Sprichwort mit den Steinen im Glashaus, denken Sie mal darüber nach ;-)
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Jens Mueller (Jens Mueller)
    Die Deutschen feiern dies wie der Turniersieg. Ist einfach lächerlich. Sie sollen sich beim Goalie Greiss bedanken. Dank ihm haben sie gewonnen. Und das US Team spielte eigentlich Weltklasse und die hatten nur 1. Vorbereitungsspiel, daher kann die Chemie noch nicht ganz stimmen aber man kann sich auf dieses team noch freuen. Go USA!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Jen Wagner (Jen Wagner)
      Wohl noch nie ein Spiel mit der Mannschaft unverhofft gewonnen und gefeiert? Oh man lasst doch Sportler einfach feiern, sind doch nur Emotionen...
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    2. Antwort von Jen Wagner (Jen Wagner)
      Lieber Herr Schmid, Sie haben wohl noch nie gegen einen scheinbar unbesiegbaren Gegner mit der Mannschaft gewonnen, das sind Emotionen sonst nichts. Würde die Schweiz gegen eine der führenden Fussballnationen (Brasilien/Argentinien) beim WM Auftakt gewinnen, wäre die Freude wohl ebenso gross, oder?
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
    3. Antwort von Franz Huber (R.)
      Doch doch, wenn die Blue Jackets auch dank ihrem fantastisch spielenden Goalie Siege einfuhren hatte der gute Herr Müller nie ein Problem damit.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen