Überraschung perfekt: Deutschland schockt die USA

Gastgeber Deutschland hat an der WM in Köln einen überraschenden 2:1-Sieg gegen die USA gefeiert. Zuvor hatte Russland Schweden im Penaltyschiessen niedergerungen.

Video «Optimaler Auftakt für Deutschland» abspielen

Optimaler Auftakt für Deutschland

1:28 min, vom 6.5.2017

Für Gastgeber Deutschland hat die Heim-WM optimal begonnen: Die DEB-Auswahl setzte sich überraschend mit 2:1 gegen Mitfavorit USA durch. Tobias Rieder hatte die Deutschen in Front geschossen (8.), ehe Connor Murphy in der 51. Minute das 1:1 gelang. Nach 54 Minuten erzielte Patrick Hager im Powerplay den Siegtreffer.

Grossen Anteil am Starterfolg der Deutschen hatte Keeper Tobias Greiss. Der Söldner der New York Islanders kam mit 42 Paraden auf die sensationelle Fangquote von 97,67 Prozent.

Deutschland wie 2010

Damit wiederholten die Deutschen ihren Coup von der letzten Heim-WM: 2010 auf Schalke hatten sie die USA ebenfalls im 1. Gruppenspiel vor fast 80'000 Zuschauern mit 2:1 nach Verlängerung besiegt und in der Folge sensationell die Halbfinals erreicht.

Penalty-Krimi zwischen Schweden und Russland

Zum WM-Auftakt hatten sich die Schwergewichte Schweden und Russland ein Duell auf Augenhöhe geliefert – der Sieger wurde im Penaltyschiessen ermittelt. Rekordweltmeister Russland behielt beim 2:1 die Oberhand.

Schweden und Russland schenkten sich nichts. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Spektakulär Schweden und Russland schenkten sich nichts. Reuters

Dabei avancierte Artemi Panarin zum Matchwinner, der als einziger seinen Versuch verwertete. Der Chicago-Profi sicherte seinem Team den Zusatzpunkt, nachdem in der Verlängerung Nikita Kucherow alleine an Schweden-Keeper Viktor Fasth gescheitert war.

In der regulären Spielzeit war «Tre Kronor» dank Carolina-Center Elias Lindholm in Front gegangen (15.). Die «Sbornaja» hatte den Rückstand erst in der 44. Minute durch Sergej Andronow von ZSKA Moskau korrigieren können.

Sendebezug: SRF zwei, sportaktuell, 5.5.2017, 22:35 Uhr