Zum Inhalt springen

WM Zwei Knaller und eine Pflichtaufgabe

In den 3 Viertelfinals ohne Schweizer Beteiligung sind nur bei einer Affiche die Rollen klar verteilt: Während ein Scheitern Kanadas an Weissrussland eine Sensation wäre, ist die Ausgangslage bei Schweden - Russland und Tschechien - Finnland offen.

Schweden - Russland: «Tre Kronor» will Revanche

Der Titelverteidiger gegen den Weltmeister von 2013: Die Viertelfinal-Affiche zwischen Russland und Schweden bietet einen besonderen Leckerbissen. Zudem eliminierte die «Sbornaja» im vergangenen Jahr auf dem Weg zum Titel im Halbfinal die Skandinavier (3:1). «Tre Kronor» würde sich nur zu gerne revanchieren.

Während bei den Russen die NHL-Stars - allen voran Jewgeni Malkin - noch nicht so richtig auf Touren gekommen sind, geben bei Schweden die Nordamerika-Söldner klar den Ton an. Mit Oliver Ekman-Larsson von den Arizona Coyotes ist gar ein Verteidiger fleissigster Punktesammler, auf den Plätzen 2 und 3 der teaminternen Skorerliste folgen Loui Eriksson (Boston Bruins) und Filip Forsberg (Nashville Predators).

Finnland - Tschechien: Das Bangen um Jagr

Legende: Video Bei Tschechien dreht sich alles um Jaromir Jagr abspielen. Laufzeit 2:36 Minuten.
Vom 13.05.2015.

Bei Gastgeber Tschechien bangt ein ganzes Land um National-Heiligtum Jaromir Jagr. Der Superstar erlitt im Spiel gegen die Schweiz eine Muskelzerrung und bangt um einen Viertelfinal-Einsatz. Denn trotz seiner 43 Lenze gehört Jagr noch immer zu den prägenden Figuren im tschechischen Spiel.

Die Tschechen sind auf jeden Fall auf Stürmer angewiesen, die wissen, wo das gegnerische Tor steht. Denn mit Finnland treffen sie auf die beste Defensive aller WM-Teams. Nur gerade 9 Gegentreffer liess «Suomi» zu. Überragend war dabei Torhüter Pekka Rinne, der während 237 Minuten und 5 Sekunden ungeschlagen blieb und damit einen neuen WM-Rekord aufstellte. «Rinne ist einer der besten seines Fachs, wenn nicht der Beste», betont Stürmer Tuomo Ruutu.

Kanada - Weissrussland: Aufgepasst auf den Aussenseiter

Klarer sind die Rollen bei der Affiche zwischen Kanada und Weissrussland verteilt. Die «Ahornblätter», welche die Vorrunde ohne Punktverlust abgeschlossen haben, sind haushoher Favorit. «Das ist das beste kanadische WM-Team, in dem ich jemals gespielt habe», sagt denn auch der vierfache WM-Teilnehmer Matt Duchene. Das Starensemble um Sidney Crosby hat sich so richtig warmgeschossen für die K.o.-Phase. Im Schnitt erzielten die Nordamerikaner 7 Tore pro Spiel.

Die Kanadier tun trotzdem gut daran, Weissrussland nicht zu unterschätzen. Bis auf die 0:7-Klatsche gegen Russland zeigten die Osteuropäer konstant starke Leistungen, liessen die Slowakei hinter sich und fügten zudem Gruppensieger USA die einzige Vorrunden-Niederlage zu. Ein besonderes Augenmerk gilt dabei der Toplinie um Alexei Kaljuschnj und die Kostitsyn-Brüdern Andrei und Sergei, welche fast die Hälfte aller Skorerpunkte der Weissrussen erzielt hat.

Sendebezug: SRF zwei, «sportlive», 12.05.2015, 20:00 Uhr.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie den Viertelfinal zwischen Tschechien und Finnland am Donnerstag ab 20:00 Uhr live auf SRF zwei.