Zum Inhalt springen

Header

Jubel Aarau
Legende: Erlösung für die Aarauer Der erste Saisonsieg ist Tatsache. Freshfocus
Inhalt

3 rote Karten für Schaffhausen Erster Saisonsieg für Aarau

Die kriselnden Aargauer sichern den 3:1-Heimsieg gegen am Ende nur noch acht auf dem Platz stehende Schaffhauser.

Der FC Aarau kommt in der 8. Challenge-League-Runde zum ersten Sieg der Saison. Die Wende zum Guten kam für das Team von Trainer Patrick Rahmen nach einer halben Stunde, als der Schaffhauser Paulinho die Rote Karte sah. Goran Karanovic verwertete kurz darauf den Penalty zum 1:1. Zuvor hatte Miguel Castroman für Schaffhausen ebenfalls per Elfmeter getroffen.

3 Schaffhauser sehen Rot

Dem Deutschen Varol Tasar gelang in der 62. Minute das 2:1. Danach schwächten sich die Gäste mit zwei Platzverweisen (gegen Jackson Mendy und Arijan Qollaku) gleich selber. Den dritten Aarauer Treffer erzielte Olivier Jäckle drei Minuten vor Schluss.

Weil Chiasso daheim gegen Rapperswil-Jona mit 0:1 verlor, konnte Aarau den Rückstand auf den vorletzten Platz auf drei Punkte reduzieren.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von René Bosshard  (René Bosshard)
    Mendy sah direkt Rot, die andern zwei innert Minuten gelb / rot.
    War das Spiel derart ruppig oder etwa der Schiri im falschen Film?...
  • Kommentar von Stophi S  (Stophi)
    Auch gegen 8 Spieler kann man noch verlieren. Der FC St. Gallen kann Ihnen ein Lied davon singen.
  • Kommentar von Yannick Jung  (züri1896)
    Wow, beim Fussball ist doch tatsächlich alles möglich. Reduziert man den Gegner auf acht Spieler, gewinnt sogar der FC Aarau...
    1. Antwort von M. Keller  (MK)
      @Jung - wenn sich der Gegner in Sachen gelber/roter Karten so anstellt, wäre man ja sehr blöd, dieses Geschenk (drei Punkte!) nicht an zu nehmen. Den Spott der Niederlage haben eindeutig die Schaffhauser und nicht die Aarauer verdient.