Wil ebnet Lausanne den Weg in die Super League

Wil wird bei der Swiss Football League keinen Rekurs einlegen. Die Konsequenz daraus: Lausanne-Sport steht als Aufsteiger in die Super League fest.

Video «Lausanne steigt in die Super League auf» abspielen

Lausanne steigt in die Super League auf

0:18 min, vom 5.5.2016

Rechnerisch fehlen zwar noch 2 Punkte. Trotzdem ist Lausannes Rückkehr in die höchste Schweizer Spielklasse bereits fix.

Denn der FC Wil (5 Runden vor Schluss mit 14 Punkten Rückstand der einzig übrig gebliebene Verfolger) fechtet den Entscheid einer fehlenden Lizenz nun doch nicht an. Die Swiss Football League hatte den Ostschweizern die Spielbewilligung für nächste Saison in der Super League verwehrt.

Nach 2 Saisons zurück

Als einzige Teams aus der Challenge League erhielten am 25. April Lausanne und Aarau die erforderliche Lizenz. Weil die Waadtländer nun auch auf dem Rasen ihre Arbeit geleistet haben, steht ihrer Rückkehr ins Oberhaus nichts mehr im Weg. Trainiert wird die Equipe von Urgestein Fabio Celestini (40).

Lausanne spielte zuletzt in der Saison 2013/14 in der Super League. Mit 18 Punkten Rückstand belegte es aber klar den letzten Platz und stieg deshalb ab.