Atleticos Respekt und Milans letzte Chance

Atletico Madrid steigt mit einem 1:0-Polster und als leichter Favorit ins Rückspiel der Champions-League-Achtelfinals gegen die AC Milan. Für die Mailänder ist die Partie in der spanischen Hauptstadt das Spiel der letzten Chance.

Atleticos Gabriel Arenas (links) im Duell mit Michael Essien. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Augen zu und durch Atleticos Captain Gabi (links) im Duell mit Michael Essien. Keystone

Das Hinspiel in Mailand offenbarte, dass sich Atletico Madrid und Milan trotz der unterschiedlichen Tabellenlage in der Meisterschaft (Rang 2 für Atletico, Milan nur auf Platz 10) auf Augenhöhe begegneten. Die Vorteile stehen nun jedoch auf Seiten der Madrilenen.

Atleticos Coach warnt

«Wir dürfen uns nicht zu sicher sein. In einem einzigen Spiel können Weltklassespieler immer für die Differenz sorgen. Und Milan hat mit Kaka oder Mario Balotelli solche Spieler», sagte Atleticos Trainer Diego Simeone.

Letzte Chance für Milan

Für Milan ist das Rückspiel die letzte Chance, die Saison wenigstens halbwegs zu retten. In der Serie A liegen die «Rossoneri» 8 Punkte hinter den Europacup-Plätzen zurück. Zuletzt schaffte es Milan vor 58 Jahren, einen Rückstand im Europacup aus dem Hinspiel auswärts noch zu drehen: Nach einem 3:4 im San Siro gegen Saarbrücken gewannen die Italiener das Rückspiel 4:1.

Video «Fussball: Champions League, Achtelfinal-Hinspiel, Milan - Atletico» abspielen

Hinspiel Milan - Atletico Madrid («sportlive», 19.02.2014)

3:15 min, vom 19.2.2014