Bangen bei Barcelona - Beflügelte Bayern

Der FC Barcelona bangt nach dem 2:2 im Hinspiel gegen Paris Saint-Germain nicht nur um das Erreichen der Champions-League-Halbfinals, sondern auch um den Einsatz von Lionel Messi. Bayern München dagegen reist euphorisiert vom Meistertitel und mit einem 2:0-Polster zu Juventus Turin.

Spielt er oder spielt er nicht? Beim FC Barcelona dreht sich alles um die Frage, ob Weltfussballer Lionel Messi rechtzeitig für das Rückspiel gegen PSG fit wird. Der Argentinier hatte sich beim 2:2 im Hinspiel in Paris eine Adduktorenverletzung zugezogen. «Wir werden sehen, was wir für Optionen haben», sagte Co-Trainer Jordi Roura betont gelassen. Doch die Katalanen, die definitiv auf die Verteidiger Carles Puyol und Javier Mascherano verzichten müssen, haben am Wochenende in der Liga beim 5:0 gegen Mallorca bewiesen, dass sie auch ohne Messi gross aufspielen können.

Zusatzinhalt überspringen

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Sie können das Rückspiel zwischen Barcelona und Paris Saint-Germain ab 20.00 Uhr auf SRF zwei oder hier im Livestream mitverfolgen.

«Einmalige Chance» für PSG

Bei Gegner PSG weiss man um die Aussenseiterrolle, zumal Barcelona im Europacup zuhause seit dem 20. Oktober 2009 ungeschlagen ist. Trotzdem soll der erstmalige Einzug in die CL-Halbfinals durch ein «Wunder» bewerkstelligt werden: «Das ist unsere Gelegenheit, um in die Geschichtsbücher einzugehen», sagte Superstar Zlatan Ibrahimovic.

Bayern mit beruhigendem Polster

Einen historischen Sieg landen könnte auch Juventus Turin gegen Bayern München. Erst einer Mannschaft ist es seit 1992 gelungen, ein 0:2 im Rückspiel noch aufzuholen: Dem FC Barcelona im Achtelfinal gegen Milan. Doch die Turiner, die letztmals vor 10 Jahren in den CL-Halbfinals standen, müssen ohne die gesperrten Stephan Lichtsteiner und Arturo Vidal auskommen.

Die Bayern ihrerseits wollen primär ein Auswärtstor anstreben, um dem italienischen Meister den Wind aus den Segeln zu nehmen. «Jetzt haben wir die Gewissheit, dass wir Deutscher Meister sind», sagte FCB-Keeper Manuel Neuer. «Das wird uns hoffentlich einen Schub geben.» Denn für die hungrigen Münchner ist klar: Ein Aus im Viertelfinale kommt nicht in Frage.

Video «Rückblick auf die Viertelfinal-Hinspiele» abspielen

Rückblick auf die Viertelfinal-Hinspiele

2:08 min, vom 9.4.2013