Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Inhalt

Champions League Barcelona und Manchester City buchen Achtelfinal-Ticket

In der Gruppe C haben sich Barcelona und Manchester City für die Achtelfinals qualifiziert. Zwischen Napoli, Besiktas Istanbul und Benfica Lissabon kommt es in der Gruppe D am letzten Spieltag zum Showdown.

Gruppe C: Barcelona dank Messi

Barcelona hat sich dank einem 2:0-Auswärtssieg gegen Celtic Glasgow Gruppenrang 1 gesichert. Lionel Messi war mit seinen zwei Treffern einmal mehr Matchwinner für die Katalanen.

Manchester City und Borussia Mönchengladbach trennten sich 1:1 unentschieden. Während die Engländer damit als Gruppenzweite ebenfalls für die Achtelfinals planen können, müssen Yann Sommer und Nico Elvedi mit Gladbach mit der Europa League Vorlieb nehmen. Glasgow hat vor dem abschliessenden Gruppenspiel gegen City keine Chance mehr aufs internationale Geschäft.

Gruppe B: Verrückte Partie in Istanbul

Nach 31 Minuten sah Benfica gegen Besiktas bereits wie der sichere Sieger aus: Goncalo Guedes, Nelson Semedo und Ljubomir Fejsa hatten getroffen. Mit der vermeintlich komfortablen 3:0-Führung gingen die Gäste in die Pause.

Legende: Video Latte – Latte – Pfosten – Tor: Benficas langes Vorspiel abspielen. Laufzeit 00:20 Minuten.
Aus sportlive vom 23.11.2016.

Dann aber drehten die Hausherren auf. Mit dem mittlerweile eingewechselten Gökhan Inler setzten sie zur Aufholjagd an. Cenk Tosun, Ricardo Quaresma per Penalty und Vincent Aboubakar kurz vor Schluss sicherten Besiktas doch noch einen Punkt.

Weil Napoli zuhause gegen Dynamo Kiew nur 0:0 spielte, kommt es am letzten Spieltag zum Showdown. Benfica (8 Punkte) empfängt am 6. Dezember Napoli (8), Besiktas (7) reist zum bereits ausgeschiedenen Kiew.

Die Achtelfinalisten im Überblick

Gruppe A
Arsenal / Paris SG
Gruppe B
Napoli / Benfica
Gruppe C
Barcelona / Manchester City
Gruppe D
Atletico Madrid / Bayern München
Gruppe E
Monaco / Leverkusen
Gruppe F
Dortmund / Real
Gruppe G
Leicester / Porto
Gruppe H
Juventus / Sevilla

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 23.11.16, 20:00 Uhr