Bayern: Nach dem Traumstart kam nicht mehr viel

Uninspirierte Bayern schlagen im CL-Viertelfinal-Hinspiel Benfica Lissabon mit 1:0. Das einzige Tor der Partie erzielt Vidal nach 107 Sekunden.

Das Duell zwischen Bayern München und Benfica Lissabon ist nach dem Hinspiel völlig offen. Mit der knappen 0:1-Niederlage in der Allianz Arena haben die Portugiesen für das Rückspiel in 8 Tagen noch sämtliche Optionen.

Früher Paukenschlag

Den favorisierten Bayern gelang der Start in die Partie perfekt: In der 2. Minute gelangte der Ball auf die linke Seite zu Juan Bernat. Dieser flankte präzise in die Mitte. Dort setzte sich Arturo Vidal gegen Eliseu durch und traf per Kopf zum 1:0. Gespielt waren gerade einmal 107 Sekunden.

Vidal trifft früh

0:26 min, vom 5.4.2016

In den folgenden Minuten drückte der deutsche Meister vehement auf das 2:0. Die einzige wirklich gute Möglichkeit in dieser Sturm-und-Drang-Periode vergab Thomas Müller mit einem Volley (20.).

Bayern lassen nach

Danach baute die Mannschaft von Pep Guardiola ab. Erst kurz vor Schluss bot sich Robert Lewandowski eine Grosschance, als er alleine vor Ederson den Ball querlegte, anstatt selbst den Abschluss zu suchen (89.). Abgesehen von dieser Situation stand die hoch gelobte Viererkette Benficas sicher, dem Gastgeber fehlten die zündenden Ideen. Und die Portugiesen kamen ihrerseits zu vielversprechenden Möglichkeiten:

  • 29. Minute: Bei einem gefährlichen Angriff versucht Bayerns Philipp Lahm im Strafraum zu klären. Der Ball springt ihm an die Hand, ein Penaltypfiff bleibt aus. Pech für Benfica.
  • 45. Minute: In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit hält Gaitan im Strafraum voll drauf. Vidal wirft sich in den Schuss und blockt den Ball ab.
  • 57. Minute: Topskorer Jonas mit einer schönen Drehung gegen David Alaba, Manuel Neuer hält seinen Schuss aus kurzer Distanz.
  • 64. Minute: Erneut ist es Jonas. Der Stürmer kommt zu einer Doppelchance. Der 1. Versuch wird von Javi Martinez abgeblockt, der 2. Schuss geht über das Tor.

Erst ganz zum Ende der Partie wurden die Deutschen wieder etwas zwingender, ohne allerdings ein beruhigendes 2:0 nachzulegen. Damit wird das Rückspiel am Mittwoch in einer Woche zum heissen Tanz für die Bayern.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 5.4.16, 20:30 Uhr