Bayern treffen auf ManUnited

In den Viertelfinals der Champions League kommt es zum Duell zwischen Titelverteidiger Bayern München und Manchester United. Vorjahresfinalist Dortmund trifft erneut auf Real Madrid.

Video «Die Auslosung der Champions-League-Viertelfinals» abspielen

Die Auslosung der Champions-League-Viertelfinals

2:59 min, vom 21.3.2014

An Manchester United hat der FC Bayern München unterschiedliche Erinnerungen. 1999 verloren die Münchner in einem dramatischen Endspiel erst in der Nachspielzeit mit 1:2 gegen die Engländer, nachdem sie bis zur 90. Minute 1:0 geführt hatten. Im Viertelfinal 2001 revanchierten sich die Münchner für die bittere Niederlage und setzten sich mit 1:0 und 2:1 gegen die «Red Devils» durch.

Bayern in der Favoritenrolle

In Anbetracht des aktuellen Saisonverlaufs dürften die Rollen zwischen dem Bundesligisten und dem Premier-League-Klub klar verteilt sein. Während die Bayern in der Meisterschaft seit 50 Spielen ungeschlagen sind, belegt das Team von Coach David Moyes in der englischen Liga nur den 7. Rang.

Die «Königsklasse» ist für Manchester wohl die letzte Chance, um in der nächsten Saison international wieder auf höchstem Niveau dabei zu sein. «Wir dürfen uns nicht blenden lassen von Manchesters Platzierung in der Liga», warnte Bayern-Captain Philippe Lahm. Ins gleiche Horn blies auch Thomas Müller: «ManUnited hat im Achtelfinal mit einer überragenden Leistung das Ding gegen Piräus noch gedreht. Das zeigt, dass bei ihnen Qualität da ist.» Das Hinspiel findet am 1. April im Old-Trafford-Stadion statt.

Dortmund wieder gegen Real Madrid

Borussia Dortmund bekommt es erneut mit Real Madrid zu tun. Für die Madrilenen ist das Aufeinandertreffen mit Dortmund die Gelegenheit, sich für das letztjährige Halbfinal-Out zu revanchieren. Robert Lewandowski hatte damals mit 4 Treffern im Hinspiel den Grundstein zum Finaleinzug der Dortmunder gelegt. Im diesjährigen Hinspiel wird der polnische Torjäger wegen einer Gelb-Sperre allerdings fehlen.

«Real ist natürlich ein Hammerlos. Die Spanier haben gegen uns noch etwas gutzumachen», so BVB-Captain Sebastian Kehl. Für Dortmund könnte es ein kleiner Vorteil sein, das Hinspiel auswärts austragen zu können. «Es ist sicher nicht an der Zeit, jetzt schon die weisse Flagge zu hissen», kommentierte Jürgen Klopp die Auslosung.

Spanisches Duell zwischen Barcelona und Atletico

In den weiteren Viertelfinals trifft Barcelona im rein spanischen Duell auf Atletico Madrid, das sich in der Primera Division in den letzten 2 Jahren als hartnäckiger Widersacher erwiesen hat. In der Liga gab es im Januar beim letzten Duell der beiden spanischen Klubs ein torloses Unentschieden.

Im vierten Spiel der Runde der besten 8 treffen Chelsea und Paris Saint-Germain aufeinander. Das Duell zwischen dem französischen Topklub und den «Blues» gab es im Europacup erst einmal. In der Champions-League-Gruppenphase 2004/05 gewann Chelsea in Paris 3:0, das Rückspiel endete torlos.

Die Viertelfinals im Überblick

1./9. AprilFC Barcelona-Atletico Madrid
1./9. AprilManchester United-FC Bayern München
2./8. AprilReal Madrid-Borussia Dortmund
2./8. AprilParis Saint-Germain-Chelsea FC